| 00.00 Uhr

Neuss
Fahrradtraining für Kinder

Neuss. Die Polizei des Rhein-Kreises informiert in den Ferien über Verkehrssicherheit.

Im Jahr 2015 verletzten sich im Stadtgebiet Neuss 15 Rad fahrende Kinder bei Verkehrsunfällen. Laut Polizei verunglücken viele Mädchen und Jungen, weil ihre Fahrräder nicht verkehrssicher oder kindgerecht sind, weil Grundregeln des Straßenverkehrs - zum Beispiel Vorfahrtsregeln - nicht bekannt sind oder das Fahrrad nicht sicher beherrscht wird. Hinzu kommt, dass Kinder oftmals nicht in der Lage sind, Entfernungen und Geschwindigkeiten richtig einzuschätzen und das Bewusstsein für Gefahren im Straßenverkehr noch nicht ausgeprägt ist.

Neben der regelmäßigen Verkehrssicherheitsarbeit in Kindergärten und Schulen bietet die Polizei in Zusammenarbeit mit dem Rhein-Kreis Neuss und der Kreisverkehrswacht Neuss seit einigen Jahren Ferienaktionen an.

In der Woche von Montag, 11., bis Donnerstag, 14. Juli, wird an der Sternstraße, auf dem Schulhof der Kreuz-Schule/Martin-Luther-Schule, und von Montag, 18., bis Donnerstag, 21. Juli, auf dem Schulhof der St.-Peter-Grundschule an der Rosellener Schulstraße eine Ferienaktion durchgeführt. Auf einem Parcours werden Ampelanlagen und Verkehrszeichen aufgestellt, um so spielerisch Grundlagen der Verkehrserziehung zu vermitteln und zu vertiefen. Auch motorische Übungen zur besseren Beherrschung des Fahrrads sind Teil der Aktion. Die Beteiligung der Eltern ist ausdrücklich erwünscht. Sie werden über das verkehrssichere und kindgerechte Fahrrad informiert und können sich ein Bild davon machen, welche Schwierigkeiten Kinder mit dem Fahrrad haben und wie man dagegen vorgehen kann.

Eingeladen sind alle Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren, die ein Fahrrad und ihren Helm mitbringen. Es wird von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr trainiert.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Fahrradtraining für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.