| 00.00 Uhr

Neuss
Falsche Wasserwerker bestehlen Senioren

Neuss. Gleich zweimal waren Trickdiebe, die sich als "Wasserwerker" ausgaben, am Dienstag in Neuss erfolgreich. Laut Polizei klingelte ein Unbekannter gegen 11 Uhr bei einem 70-jährigen Mann an der Münchener Straße in Holzheim und gab an, die Leitungen aufgrund eines Wasserschadens - hervorgerufen durch Bauarbeiten in der Nachbarschaft - abstellen zu müssen. In der Wohnung hantierte er an den Hähnen herum, verschwand dann eilig in Richtung Gellsche Straße. Später bemerkte der Senior den Diebstahl eines minderwertigen Etuis. Beschreiben wird der Trickdieb wie folgt: 165 bis 170 Zentimeter groß, zirka 35 bis 40 Jahre alt, untersetzte kräftige Figur, braune kurze Haare, in weißer "Handwerkerhose" mit schwarzen Absetzungen an den Knien, schwarze Handwerkertasche um den Bauch. Er sprach Deutsch ohne erkennbaren Akzent.

Fast genauso ging gegen 12 Uhr ein weiterer "Wasserwerker" an der Niederrheinstraße in Grefrath vor. Er suggerierte einer 80-Jährigen, dass Bauarbeiten in der Nachbarschaft einen Rohrbruch verursacht hätten, er müsste die Leitungen im Haus abriegeln. Die Seniorin stellte dann am Nachmittag neben dem Diebstahl ihrer Handtasche auch den Verlust mehrerer Schmuckstücke fest. Vom Tatverdächtigen liegt laut Polizei eine vage Beschreibung vor: Er war etwa 170 bis 175 Zentimeter groß, 30 bis 40 Jahre alt, von schlanker Statur. Auch er sprach Deutsch ohne Akzent. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 02131 3000 zu melden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Falsche Wasserwerker bestehlen Senioren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.