| 00.00 Uhr

Neuss
Falscher Wasserwerker stiehlt Seniorin Geld

Neuss. Eine knapp 90-jährige Neusserin ist Opfer eines falschen Wasserwerkers geworden. Wie die Polizei mitteilt, hatte der Mann am Montag gegen 13.30 Uhr bei der Seniorin an der Hafenstraße geklingelt. Er stellte sich als Mitarbeiter der Wasserwerke vor und gab an, die Leitungen aufgrund eines Rohrbruchs überprüfen zu müssen.

In der Wohnung bat er die Bewohnerin, die Hähne in der Küche und im Bad aufzudrehen. Nach einigen Minuten verabschiedete sich der Mann. Kurz darauf bemerkte die Seniorin, dass aus ihrem Portemonnaie Geld gestohlen worden war. Offensichtlich hatte ein Komplize des "Wasserwerkers" einen günstigen Moment genutzt, um unerkannt in die Wohnung des Opfers zu gelangen.

Der Trickdieb konnte folgendermaßen beschrieben werden: etwa 30 Jahre alt, zirka 1,65 Meter groß, rundes Gesicht, kurze dunkle Haare, untersetzte Statur. Nach Angaben der Geschädigten lispelte der Tatverdächtige. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Identität des Trickdiebes geben können, sich unter Telefon 02131 3000 zu melden.

Darüber hinaus raten die Beamten, nur Handwerker in die Wohnung zu lassen, die man selbst bestellt hat oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Die Betrüger treten der Polizei zufolge in ganz unterschiedlichen Rollen auf: Mal geben sie sich als seriös gekleideter Geschäftsmann, mal als Handwerker in Arbeitskleidung, als Hilfsbedürftiger oder sogar als angebliche Amtsperson. Die Täter zeichneten sich durch großen Ideenreichtum aus.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Falscher Wasserwerker stiehlt Seniorin Geld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.