| 00.00 Uhr

Neuss
Feiertag zur Glockenspielweihe

Neuss. Die Schützenfiguren sind zurück, am 9. April drehen sie die erste Runde.

Die Figuren vom Schützenglockenspiel sind von der "Schönheitsfarm" zurück. Gestern wurden die 27 Darstellungen uniformierter Schützen von der Firma Korfhage in Melle wieder zurückgebracht und stehen nun etwas unsortiert in der Bodenkammer im Giebel des Vogthauses herum. Doch die Unordnung muss schnell beseitigt sein, denn am Samstag, 9. April, soll um 11 Uhr das Schützenglockenspiel offiziell wieder in Dienst genommen werden - fast ein Jahr, nachdem es endgültig verstummt war. Mit diesem Termin plant zumindest Neuss-Marketing derzeit.

Ein Fortschritt der Arbeiten ist schon seit Tagen zu beobachten. Erst wurde ein Gerüst vor dem Vogthaus aufgebaut, damit in der Höhe der Balkon für das Glockenspiel wieder installiert werden konnte. Über diesen Balkon ziehen die Figurengruppen in der Marschreihenfolge des Neusser Regimentes - von einem Kettenband gezogen - am Schützenkönig vorbei. Ende der Woche, so wurde dem Vogthaus-Wirt Michael Mylord zugesagt, soll das Gerüst wieder verschwinden. Danach wird nur noch unter dem schützenden Dach gearbeitet.

Beim geplanten Fest am 9. April sollen die Figuren, aber auch die 24 Bronzeglocken gesegnet werden, die den siebenminütigen Figurenzug mit schützenfestlichen Melodien untermalen. Wie zum Beispiel "Mächtig vor des Landes Blicken", "Des Neussers Freud und Lust", "Dat Schönste op der Welt", aber auch "Freut euch des Lebens".

Diese Glocken waren mit den Figuren Ende November abgebaut worden, doch fand sie Rolf Lüpertz völlig unbearbeitet vor, als er vor einigen Wochen einen Werkstattbesuch in Melle machte. Lüpertz, der als Schatzmeister des Neusser Verkehrsvereins die Spendensammlung zur Rettung des Schützenglockenspiels in Gang gesetzt hatte, erfuhr dort auf Nachfrage, dass das Aufpolieren der Glocken der Stadt zwar angeboten worden war, dass sie diesen Posten aber bei der Auftragsvergabe ausgeklammert ließ. "Ich habe gefragt, was das kosten würde", berichtet Lüpertz und hat dann - nach Rücksprache mit der Verwaltung - auch diese Arbeit in Auftrag gegeben. Auf den 996 Euro und 40 Cent dafür bleibt er aber nicht alleine sitzen. "Ich habe auch dafür Sponsoren gefunden", sagt er zufrieden.

Mit dem Figurenzug werden auch die gesamte Steuerungstechnik und die Uhr, die um 11, 15 und 17 Uhr das Glockenspiel in Gang setzt, erneuert. Doch auch wenn die Reihe der Schützen vor Ostern einsatzbereit sein sollte: Außer für einige Proberunden wird sie nicht zu sehen sein. "Wir müssen den Spannungsbogen doch hoch halten", sagt Lüpertz. Zumindest bis zum 9. April.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Feiertag zur Glockenspielweihe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.