| 00.00 Uhr

Neuss
Firma "Deutsche Lichttechnik" will mit neuem Showroom punkten

Neuss. Am neuen Standort im Gewerbegebiet am Blindeisenweg sollen Lichtkonzepte anschaulich präsentiert werden. Bislang war die Firma in Norf beheimatet. Von Andreas Buchbauer

Wenn Jens Hartmann von "Okapi" spricht, dann holt der Geschäftsführer der Firma "Deutsche Lichttechnik" mitnichten zu einem zoologischen Exkurs aus. Das Modell "Okapi" findet sich in der ersten Etage des neuen Lagers der Firma am Blindeisenweg. Dort soll ein Showroom entstehen, der potenziellen Kunden die Vorzüge moderner Lichttechnik zeigt. Das Modell "Okapi" könnte von dort aus einen kleinen Siegeszug in die Innenstädte antreten. Denn es handelt sich um eine LED-Leuchte, die sich ziemlich gut als Straßenlaterne macht. "Langlebig und effizient", betont Hartmann. "Aber leider setzen viele Kommunen noch auf ältere Technik - und müssen im Endeffekt wesentlich höhere Stromrechnungen zahlen. Die Industrie ist da einen großen Schritt weiter."

Große Firmen aus der Industrie und Wohnungsbaugesellschaften sind die Hauptkunden der "Deutsche Lichttechnik". Laut Hartmann sind die Ansprüche klar: Die Lampen sollen effizient sein, möglichst wartungsarm, energiesparend und langlebig. Darauf hat sich die "Deutsche Lichttechnik" spezialisiert - und musste wachsen.

Zum Jahreswechsel wurde nach 25 Jahren der alte Standort im Gewerbegebiet Taubental aufgegeben, neue Heimat ist das Gewerbegebiet am Blindeisenweg. "Wir brauchten ein größeres Lager, auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Büroräume und eine gute Anbindung an die Autobahn", sagt Hartmann. Im Showroom, der in den kommenden Wochen noch hergerichtet werden soll, werden Kunden aus Nah und Fern erwartet. Gerade bei individuell zugeschnittenen Lichtkonzepten sei es wichtig, die Vorzüge auch richtig präsentieren zu können. Die Beratung sei ein wesentlicher Schlüssel für den Erfolg des Unternehmens. "Wie wichtig Licht für unser Wohlbefinden ist, merken wir immer dann, wenn der Himmel tagelang grau war und die Sonne sich kaum gezeigt hat", sagt Hartmann.

Noch ist der Showroom in den neuen Räumlichkeiten am Blindeisenweg nicht so weit. Erst mal wurden andere Prioritäten gesetzt und der Umzug des Lagers abgeschlossen. Vom Modell "Okapi" bis zur haushaltsüblichen Glühbirne in vielen verschiedenen Ausführungen reicht die Palette. Bei rund 25.000 unterschiedlichen Produkten, deren Standorte genau und richtig per EDV erfasst werden müssen, eine ziemliche Arbeit. "Mein Bedarf an Umzügen ist jetzt erst mal gedeckt", sagt Hartmann. Das Lager erstreckt sich nun auf 400 Quadratmeter Fläche, früher war es deutlich weniger. Hinzu kommen noch etwa 100 Quadratmeter Bürofläche.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Firma "Deutsche Lichttechnik" will mit neuem Showroom punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.