| 12.39 Uhr

Freizeit-Tipps fürs Wochenende
Fischmarkt und Street-Food-Festival

Freizeit-Tipps fürs Wochenende: Fischmarkt und Street-Food-Festival
Der Foodtruck "Hotel Mama" setzt auf Gesundes. Es gibt vor allem Fruchtsmoothies und frische Salate. Als kleine kulinarische Sünde haben die Betreiber aber auch frische Waffeln im Angebot. FOTO: Street food event
Neuss. Der Freithof verwandelt sich am Wochenende in einen Treffpunkt für Liebhaber ausgefallener Gerichte aus aller Welt. Über 30 Foodtrucks garantieren neue Geschmackserlebnisse. Am Sonntag gibt's außerdem auf dem Fischmarkt allerlei Spezialitäten aus Meer und Fluss. Von Tim Harpers

Das Wochenende in Neuss steht ganz im Zeichen frischer Waren und ausgefallener internationaler Küche. Für Gourmets, Gerne-Esser und alle, die es noch werden wollen, geht von Freitag bis Sonntag das Street-Food-Festival "Eat the World" auf dem Freithof in Stellung. Am Freitag gibt es dort von 15 bis 22 Uhr, Samstag von 11 bis 22 Uhr und Sonntag von 11 bis 20 Uhr kulinarische Höhepunkte aus aller Welt zu entdecken. 30 Foodtrucks und Garküchen, vor allem aus Norddeutschland und den Niederlanden, stehen auf der Liste von Veranstalter Manfred Beaumart, der erst im vergangenen Jahr damit begonnen hat, Festivals wie diese zu organisieren.

"In den Großstädten gab es das damals schon", sagt der 60-Jährige, der sich als Festival-Organisator selbstständig gemacht hat, um im Alter noch mal etwas Neues zu erleben. "Ich gehe mit meinen Veranstaltungen in kleine und mittelgroße Kommunen. Die Leute sind da viel dankbarer." Einer der Höhepunkte des Street-Food-Festivals ist Lupos Food-Truck - ein zum Schnellimbiss umfunktionierter amerikanischer Schulbus, in dem die Besitzer ausgefallene Burger- und Salatkreationen servieren. Außerdem mit dabei ist der aus dem Fernsehen bekannte "Insektenkoch" Frank Ochmann. Wer immer schon einmal wissen wollte, wie frittierte Wanderheuschrecken mit Chili oder Mehlwürmer schmecken, findet an dessen Stand sicherlich das Richtige. Weitere kulinarische Highlights sind die veganen Angebote der "Gourmet Pirat'n" und die authentische süddeutsche Heimatküche, die im "Schwabenländle" serviert wird.

Für Lars Faßbender von Neuss Marketing war die Etablierung eines Street-Food-Festivals nach dem Erfolg der "Nüsser Genüsse" ein logischer Schritt. "Wir wollen damit eine jüngere Zielgruppe in der Stadt ansprechen", sagt er. "Die ,Nüsser Genüsse' sind eine etablierte Veranstaltung, erreichen aber vor allem ein älteres Publikum. Es war für uns an der Zeit, den Eventkalender der Stadt etwas zu verjüngen. Und ich glaube, dass der Weg über den Magen einer ist, der sehr viele Leute anspricht."

Der zweite kulinarische Höhepunkt des Wochenendes findet am Sonntag von 11 bis 18 Uhr auf der Neusser Hafenpromenade statt. Beim Fischmarkt, den Neuss Marketing in Zusammenarbeit mit der Iven GmbH betreibt, werden 14 Händler aus der Region mit der gesamten kulinarischen Palette aus Fluss und Meer aufwarten. Egal, ob man Appetit auf frische Matjesbrötchen, Seelachsteller, Krustentiere, Flammlachs oder Geräuchertes hat - für jeden Geschmack wird etwas dabei sein.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freizeit-Tipps fürs Wochenende: Fischmarkt und Street-Food-Festival


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.