| 00.00 Uhr

Neuss
Flucht vor Polizei endet für zwei Auto-Insassen in Klinik

Neuss: Flucht vor Polizei endet für zwei Auto-Insassen in Klinik
Im Bereich der Abzweigung Batterieweg kam der Wagen von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Baum. FOTO: Schüller
Neuss. Ein 40 Jahre alter Mann und eine 38 Jahre alte Frau sind bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Sie mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Unfall ereignete sich auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle. Das teilte die Polizei gestern mit. Der Mann und die Frau saßen in einem Pkw, den die Beamten gestern gegen 3.05 Uhr anhalten wollten. Das Fahrzeug war einer Streifenwagenbesatzung auf der A 57 wegen eines defekten Lichts aufgefallen.

Als die Beamten den Pkw zur Abfahrt Neuss-Hafen lotsen wollten, gab der Fahrer plötzlich Gas und raste über die Kardinal-Frings-Brücke in Richtung Düsseldorfer Südring. Im Bereich der Abzweigung Batterieweg kam der Wagen von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Baum. Noch bevor die Polizisten sowie zur Unterstützung herbeigerufene Kräfte aus Düsseldorf an der Unfallstelle eintrafen, hatten sich die Insassen des Pkw bereits bis auf eine Frau entfernt. Die 38-Jährige lag schwer verletzt im Innenraum des Fahrzeugs.

Da die weiteren Insassen des Fahrzeugs zu Fuß geflüchtet waren, leitete die Polizei umgehend eine Fahndung ein. Dabei wurden auch ein Hubschrauber sowie ein Spürhund eingesetzt. Im Zuge der Fahndung wurde der 40-jährige Mann mit Verletzungen vorgefunden.

Die Polizei versucht nun, die Hintergründe für die Unfallflucht zu klären. Dazu zählt auch die Frage, wie viele Insassen sich in dem Fahrzeug befunden haben. Bislang ist dies unklar. Ebenso muss noch geklärt werden, wer am Steuer des Fahrzeugs gesessen hat.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Flucht vor Polizei endet für zwei Auto-Insassen in Klinik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.