| 00.00 Uhr

Freizeit-Tipps Fürs Wochenende
Freier Eintritt in allen Museen des Kreises

Freizeit-Tipps Fürs Wochenende: Freier Eintritt in allen Museen des Kreises
Auch im Kreismuseum Zons können sich Besucher am Sonntag bei freiem Eintritt umsehen und über die Ausstellungen und Angebote informieren lassen. FOTO: Linda Hammer
Neuss. Am Sonntag ist Internationaler Museumstag. Auch im Rhein-Kreis und in der Umgebung beteiligen sich viele Einrichtungen daran mit besonderen Aktionen. Gemeinsames Ziel: Neue Interessentengruppen für die Museen begeistern. Vielerorts können Besucher auch aktiv werden.

Im Kreismuseum Zons (Schlossstraße) werden alle Neugierigen am Sonntag (22. Mai) mit Runduminformationen versorgt. Geplant sind Kurzführungen zu den Ausstellungen "Der andere Blick" (11.30 Uhr und 15 Uhr), "Archäologische Funde der Burg Friedestrom" (13 Uhr) und "Insekten im Jugendstil" (14 Uhr). Um 16 Uhr gibt es Einblicke in die Museumssammlung "Hand- und Pressvergoldewerkzeug". Schwellenangst oder Sorge vor zu hohen Eintrittspreisen muss niemand haben: Alles soll in lockerem Rahmen ablaufen, der Eintritt sowie die Teilnahme an den Führungen ist frei. Darüber hinaus wird eine Kunstaktion angeboten, bei der Kinder inspiriert von der aktuellen Ausstellung "Der andere Blick" ihr eigenes Geschenkpapier anfertigen können. Auch die Teilnahme an diesem Angebot ist kostenlos.

Die Villa Erckens in Grevenbroich (Am Stadtpark 1) beteiligt sich am kommenden Sonntag ebenfalls am Internationalen Museumstag, der diesmal übrigens unter dem Motto "Museen in der Kulturlandschaft" steht. Das Haus im Stadtpark wird von 11 bis 17 Uhr seine Türen öffnen, in dieser Zeit haben Interessierte die Gelegenheit, die Dauer- und Wechselausstellung kostenlos zu besuchen. Um 14 Uhr wird es ein Konzert mit der Mundart-Rockband "Dat Jespann" geben. Der Förderverein bietet Kaffee und selbst gebackenen Kuchen an.

Das Kreiskulturzentrum im Rommerskirchener Ortsteil Sinsteden (Grevenbroicher Straße 29) lädt für 14 Uhr zu einer kostenlosen Führung für Familien durch die derzeit laufende Ausstellung "Erdapfel oder Grundbirne - Kartoffelanbau im Rheinland" ein. Aus dem Archiv des Fotografen und Agrarwissenschaftlers Dr. Wolfgang Schiffer, das sich heute beim Landschaftsverband Rheinland befindet, zeigt die Einrichtung 50 Schwarz-Weiß-Fotografien, die den Kartoffelanbau im Rheinland und auch im Rhein-Kreis Neuss dokumentieren. Hans Mauel und Eva Schmitt-Roth führen durch die Ausstellung.

Mit sieben Programmpunkten lockt das Clemens-Sels-Museum (Am Obertor) in Neuss. Darunter sind Führungen durch die Symbolisten-Ausstellungen mit Museumschefin Uta Husmeier-Schirlitz um 12.30 Uhr, mit Archäologe Carl Pause um 14.30 Uhr durch die Römische Abteilung und zum letzten Mal durch die mit Werken von Johann Ramboux um 13.30 und 16.30 Uhr mit Kurator Ulf Sölter sowie Workshops für Kinder (11.30-14 Uhr und 15-17 Uhr). Auch eine neue Schau gibt es zu besichtigen: Paul Schwer stellt Skulpturen aus - eine davon im Außengelände und fast sechs Meter hoch. Im Gespräch mit Kuratorin Bettina Zeman wird Schwer von seiner Arbeit erzählen (15.30 Uhr). ssc/wilp/hbm

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freizeit-Tipps Fürs Wochenende: Freier Eintritt in allen Museen des Kreises


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.