| 00.00 Uhr

Neuss
Fritsch gibt Betreuung der Theatergemeinschaft ab

Neuss. Amelie Fritsch hat die Organisation und Betreuung der Theatergemeinschaft Glehn nach 35 Jahren an Martina Junkers (geborene Wefers) abgegeben. Die Gemeinschaft zählt aktuell 55 Theaterfans, die teils in Grefrath und Korschenbroich wohnen und die Möglichkeit haben, im Bus der Theatergemeinschaft zu den zehn Vorführungen zu fahren. "Ich bin in meinem Engagement voll aufgegangen und habe die Arbeit sehr schweren Herzens aufgegeben", erklärt die 78-Jährige. Der Grund für den Rückzug von Amelie Fritsch sind ihre langjährigen Bandscheibenproblemes s owie im Juni - am Tag ihrer Goldhochzeit - eine Herz-OP die sie noch nicht ganz überwunden hat.

Amelie Fritsch ist bekannt als "Glehner Mädchen" - sie wuchs in Scherfhausen auf und arbeitete dort lange im Lebensmittelgeschäft ihrer Mutter Minchen Kremer und später im Schulbedarfs- und Geschenkeladen "Zimo". 1972 hatten Amelie und ihr Mann Klaus Fritsch für sich und die drei Kinder ein Haus Am Kirchkamp 22 gebaut. Darüber hinaus engagierte sich Amelie Fritsch 25 Jahre lang für die CDU als sachkundige Bürgerin im Kreiskultur-Ausschuss sowie im Kulturausschuss der Stadt. "Das habe ich schon vor sechs oder sieben Jahren aufgegeben - aber die Theatergemeinschaft, die ich von Christine Pesch übernommen hatte, immer noch weiter geführt," erzählt sie.

(kvm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Fritsch gibt Betreuung der Theatergemeinschaft ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.