| 00.00 Uhr

Neuss
Frühstücken mit Minister Gröhe

Neuss. Der Ehrenvorsitzende der Neusser Wirte organisiert politische Gespräche. Von Ludger Baten

Mehr als 35 Jahre stand Dieter Heinz (72) hinter dem Tresen der "Flotten Theke" am Bahnhof. Heute besucht er seine alte Gaststätte, die inzwischen von Sohn Ralph und Schwiegertochter Alexandra geführt wird, nur noch als Gast. Regelmäßig lädt er dort zu einem "Politischen Frühstück" ein, bei dem er versucht, Repräsentanten des Gastgewerbes mit Entscheidern aus Politik und Wirtschaft ins Gespräch zu bringen. "Das funktioniert meist sehr gut", sagt Dieter Heinz, "denn alle Teilnehmer lernen immer noch etwas hinzu."

Nun war bereits zum zweiten Mal Hermann Gröhe zu Gast. Der Bundesgesundheitsminister sprach unter anderem die gesundheitliche Förderung der Mitarbeiter im Gastgewerbe an. Aufmerksame Zuhörer waren Henning Thomas Graf von Schwerin, der Präsident des Hotel- und Gaststättenverbandes (dehoga) Nordrhein, sowie Giuseppe Saitta, Chef der Gastronomen im Großraum Düsseldorf. Als vierter Gast gesellte sich Rainer Schäfer, Geschäftsführer der Neuss Düsseldorfer Häfen (NDH), hinzu.

Dieter Heinz war es auch, der den Kontakt von Minister Gröhe zu seinem Geburtsort Uedem wiederbelebte. Nur wenige Tage nach dem gemeinsamen Frühstück war das Neusser Kabinettsmitglied am Niederrhein zu Gast. Sein erster offizieller Besuch in Uedem, wo er von Bürgermeister Rainer Weber empfangen wurde und sich auch ins goldene Buch der Stadt eintrug.

In Uedem wurde Hermann Gröhe 1962 geboren. Seine Eltern waren 1958 aus der damaligen DDR geflohen, und es hatte sie in den Kreis Kleve nach Uedem verschlagen, wo beide an der Schule unterrichteten. Als der kleine Hermann vier Jahre alt war, zog die Familie über Straelen nach Neuss. In der Quirinusstadt wuchs Hermann Gröhe auf und fühlt sich heute auch als Neusser. Er lebt im Herzen der Stadt.

Dass Gröhe und sein Geburtsort nun wieder zueinanderfanden, haben beide Dieter Heinz zu verdanken. Der Ehrenvorsitzende der Neusser Wirte war mit seiner "Flotten Theke" Wachlokal, wenn der Musikverein Concordia Uedem alljährlich zum Schützenfest in Neuss aufspielte. "Daraus ist eine Freundschaft entstanden", sagt Heinz. Einen besonders herzlichen Draht pflegt er zu Werner van Briel. Der Concordia-Vorsitzende ist auch Ehrenbürger von Uedem. Heinz: "Da lag es doch nahe, dass ich die beiden Uedemer ins Gespräch brachte."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Frühstücken mit Minister Gröhe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.