| 00.00 Uhr

Neuss
Fünf Bürgermeister, eine Fahrt nach Berlin und ganz viel Schützenbräu

Neuss. Mehr als 350 gute gelaunte Gäste genossen bei der Netzwerk-Veranstaltung "Was gibt's Neuss?" auf der Rennbahn open air und indoor eine Sommernacht. Von Ludger Baten

In vier Wochen rollt die Tour de France durch Neuss. Das sportliche Großereignis bestimmte auch die Gespräche der 350 gut gelaunten Gäste bei der Netzwerk-Veranstaltung "Was gibt's Neuss?". Während Theo Hillen berichtete, wie er 2008 ins Quirinus-Kostüm schlüpfte und als "Stadtpatron" bei der Frankreich-Rundfahrt für Neuss als Tour-Etappenort warb, berichtete NE-WS 89.4, das Radio im Rhein-Kreis, live aus der Wetthalle, präziser aus einem Zelt, das vor der Wetthalle aufgebaut war.

Thema: Die Tour und das Programm, mit dem Meerbusch, Neuss und Kaarst am 2. Juli die Zuschauer an die Strecke locken wollen. Als Tour-Botschafter waren dabei die Bürgermeister Angelika Mielke-Westerlage (Meerbusch), Ulrike Nienhaus (Kaarst) und Reiner Breuer (Neuss) aktiv, die auf ihre Amtskollegen Erik Lierenfeld (Dormagen) und Harald Zillekens (Jüchen) trafen - fünf von acht Bürgermeistern aus dem Rhein-Kreis waren bei "Was gibt's Neuss?" präsent.

Noch ganz unter dem Eindruck der von ihm geleiteten Unternehmerreise stand Thomas Klann. Der Neusser Logistk-Experte führte die 30-köpfige Delegation nach Berlin an, wo die Vertreter der Wirtschafts- und Mittelstandsvereinigung (MIT) in der Neusser CDU und der Jungen Union unter anderem mit dem Bundestagsabgeordneten, Minister Hermann Gröhe, und Staatssekretär Enak Ferlemann zusammentrafen.

Bei "Was gibt's Neuss?" genossen die Gäste erstmals das Neusser Schützenbräu, das der Bürger-Schützen-Verein am Samstag, 10. Juni, ab 11.30 Uhr auf dem Markt präsentieren wird.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Fünf Bürgermeister, eine Fahrt nach Berlin und ganz viel Schützenbräu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.