| 00.00 Uhr

Neuss
"Funken" entdecken ihre schwäbische Seite

Neuss: "Funken" entdecken ihre schwäbische Seite
Wolfgang Mußmann...
Neuss. Mit Andreas Stuhlmüller und Wolfgang Mußmann hat der Verein eine neue Spitze.

Ein Kaufmann aus Schwaben steht an der Spitze der Karnevalsgesellschaft "Blaue Funken". Weil das wie die Knauserigkeit in Person klingt, bemüht sich Andreas Stuhlmüller (44) schnell um Klarstellung: "Das heißt nicht, dass wir nicht weiter in den Karneval und unsere Veranstaltungen investieren!" Im Gegenteil. Denn Maßstab für den neuen Boss, der sich seit 2009 in der zweiten Reihe auf dieses Amt vorbereiten konnte, ist, "dass die Mitglieder und unsere Gäste glücklich sind". Dass der Kaufmann dabei auch auf das Geld achtet...

Stuhlmüllers Weg zu den "Funken" war länger als der von der alemannischen Fassnacht seiner Heimat in Horb am Neckar zum Rheinischen Karneval. Erst der Job als Leiter des Hit-Marktes an der Römerstraße brachte ihn im Jahr 2006 mit der aktuell 178 Mitglieder zählenden Funken-Familie in Kontakt, sein Umzug im Oktober machte ihn, der heute den Hit-Markt in Mönchengladbach leitet, zu einem echten Neusser. Die Annäherung des Fastnacht-Anhängers an den Karneval hiesiger Breiten verlief ungleich gradliniger. Größter Unterschied? "In Schwaben trinken wir mit mehr Tradition", aber sonst sei man beim Feiern dicht beieinander.

...bildet gemeinsam mit Andreas Stuhlmüller die neue Doppelspitze der KG "Blaue Funken". FOTO: Photo: Michael Ritters

Stuhlmüller wurde jetzt von der Mitgliederversammlung in einem Amt bestätigt, das er seit April innehat. Er folgt auf Gerd Butter, der vor zwei Jahren als Chef an Bord kam und - wie sein Nachfolger gerne bestätigt - viel zur wirtschaftlichen Stabilisierung des Vereins getan habe. "Wir stehen gut da", sagt der "Neue", der in geheimer Abstimmung 30 von 37 Stimmen erhielt.

Für den aufrückenden Schwaben ("Die Integration ist damit abgeschlossen") wählte die Versammlung in Abwesenheit Wolfgang Mußmann.

Der 65-Jährige ist seit 2001 Senator der Gesellschaft. Seit 2008 führt der ehemalige Buchhalter zudem die Geschicke des Tennisclubs Stadtwald. Auch Mußmann ist karnevalistische "Importware": Geboren in Dessau, kam er 1958 nach Neuss und gilt als Anhaltiner und "Quasi-Rheinländer" den Funken als perfektes Gegenstück zum schwäbischen Vorsitzenden.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: "Funken" entdecken ihre schwäbische Seite


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.