| 00.00 Uhr

Neuss
Geerlings plädiert für zeitnahen Ausbau der A57

Neuss. Im neuen Bundesverkehrswegeplan ist der sechsspurige Ausbau der A 57 festgeschrieben. Dies begrüßt der Neusser CDU-Vorsitzende und Landtagskandidat Jörg Geerlings. "Der sechsspurige Ausbau der staugeplagten A 57 ist mehr als notwendig. Jetzt geht es darum, schnellstmöglich mit ihm zu beginnen. Es darf zu keinen weiteren Verzögerungen kommen", sagt der 43-Jährige.

Im Rahmen des Ausbaus ist es Jörg Geerlings besonders wichtig, dass die langersehnte Anschlussstelle Delrath eingerichtet wird, um den Verkehr im Neusser Süden deutlich zu entlasten und die Attraktivität des Gewerbestandortes Neuss zu steigern.

Einhergehen müsse der Ausbau der A 57 mit einem umfangreichen und konsequenten Lärmschutz. "Ich werde dafür kämpfen, dass die Lärmbelastung für die Anwohner soweit reduziert wird, wie es technisch möglich ist", macht Geerlings deutlich. "In der Vergangenheit ist das Land dem Lärmschutz sowohl in Reuschenberg als auch in der Nordstadt nicht ausreichend begegnet." Für Geerlings ist klar: "Kompromisse beim Lärmschutz darf es nicht geben."

Der neue Bundesverkehrswegeplan für Nordrhein-Westfalen war am vergangenen Mittwoch im Kabinett beschlossen worden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Geerlings plädiert für zeitnahen Ausbau der A57


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.