| 00.00 Uhr

Neuss
Geschenke für Kinder in Rumänien

Neuss: Geschenke für Kinder in Rumänien
Stefan Hüttermann, Missionario Aurel aus Rumänien und Wolfgang Kriesemer (v.l.) FOTO: woi
Neuss. Schulen, Kindergärten und Privatleute sorgen für echte Weihnachtsfreude. Von Elisabeth Keldenich

Das Weihnachtspäckchen-Berg-Besichtigungsfest der Initiative "Wir helfen Kindern in Rumänien" machte am Samstag im Greyhound seinem Namen alle Ehre: Eine riesige Anzahl liebevoll verpackter Geschenke aller Größen bildete einen bunten und glitzernden Blickfang. "In diesem Jahr knacken wir die 7000er Marke", verkündete Bernhard Wehres als einer der Organisatoren. Die Pakete stammen aus Neuss und dem Umland von Duisburg bis Köln und wurden von 30 Schulen, Kindertagesstätten, vielen Privatpersonen gestiftet. "Eine Familie packte das ganze Jahr über - 600 Pakete kamen so zusammen", erzählt Stefan Hüttermann, der sich seit zweieinhalb Jahren für die Rumänienhilfe engagiert und inzwischen die Nachfolge des Gründers Wolfgang Kriesemer angetreten hat.

Die Gaben sollen rumänischen Kindern eine echte Weihnachtsfreude vermitteln und sie das Fest als etwas Besonderes erleben lassen. Die Aktion wird seit 1994 durchgeführt - immer begleitet von einer Dolmetscherin. Die Geschenke sind für Kinder bis vierzehn Jahre gedacht und werden in Waisen- und Jugendhäusern, Kirchengemeinden und Behindertenwerkstätten im Großraum Arad verteilt. Sechs Kleintransporter und achtzehn Helfer - "Das sind meistens rüstige Rentner mit viel Spaß an der Sache", verrät Stefan Hüttermann - werden dafür sorgen, dass die Päckchen rechtzeitig zum Fest in Rumänien ankommen.

Für die Finanzierung der Fahrten diente das Fest im Greyhound. Viele Besucher hatten sich eingefunden, um den Tag mit Spiel- und Bastelaktionen für Kinder, Musik und einem warmen Büffet zu genießen. Auch das Schützenkönigspaar Georg Martin und Angelika Kunz stattete dem Fest einen Besuch ab und verkaufte Lose für die große Tombola. Die ehemaligen Könige Jörg Antony und Dieter Krüll hatten gemeinsam mit ihren Schützenkollegen Hauptmann Karl-Heinz Ackermann und Adjutant André Uhr bereits am Freitag fantasievolle Motivtorten in der Konditorei Wegel gebacken und unterstützen so das leckere Kuchenangebot. Über die Situation vor Ort berichteten Pfarrer Aurel Ardeu und Dolmetscherin Ana Ilica, die als Ehrengäste aus Rumänien angereist waren.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Geschenke für Kinder in Rumänien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.