| 00.00 Uhr

Neuss
Gesuchtes Lösungswort der Schnitzeljagd: Sommerzeit

Neuss. Wer sich an den vergangenen vier (Oster-)Tagen auf den Weg durch die Innenstadt gemacht hat, weiß es längst: Das bei der NGZ-Schnitzeljagd gesuchte Lösungswort heißt "Sommerzeit", die seit Sonntag gilt.

In der Nacht von Samstag auf den ersten Osterfeiertag wurden die Uhren um eine Stunde vorgestellt. Daran erinnerte die NGZ mit ihrem Gewinnspiel. Wer die richtige Lösung hatte und sie bei der NGZ hinterlegte, der kann einen Familientag im Neusser Südbad gewinnen. Ob Sie demnächst Gäste der Stadtwerke Neuss sein werden, geben wir in der Donnerstag-Ausgabe bekannt. Einsendeschluss war gestern, Dienstag, um 24 Uhr.

Die NGZ-Schnitzeljagd führte zu insgesamt zehn Stationen. Dort musste jeweils ein Rätsel gelöst werden; jede richtige Antwort wiederum erhielt einen Buchstaben - zehn richtige Antworten mit zehn Buchstaben wiederum ergaben das richtige Lösungswort. So war es richtig. 

  • 1. Station Christuskirche. Der Grabstein von Otto Wilhelm von Bolschwing befindet sich an der Südseite des Gotteshauses. (S)
  • 2. Station Marienkirchplatz. Auf dem Sockel des Marienborn-Denkmals ist neben dem Namen des Künstlers Joseph Hammerschmidt auch noch ein Hinweis auf die Kunstgießerei Kracht & Wiehe in Düsseldorf zu lesen. (O)
  • 3. Station Rheintor. Die Restaurierung der Stadtmauer nahe dem ehemaligen Rheintor wurde von den Schülern der FAA Beruflichen Bildung 1995 vorgenommen. (M)
  • 4. Station Münsterstraße. Der Buchstabe, der auf dem Stein mit dem Schriftzug "Gulden Klotz" an erster Stelle steht, ist ein "M". (M)
  • 5. Station Krämerstraße. Der zweite Stein von links trägt den Namen von Thomas Kracke, Ratsherr und Hauptmann der Schützengilde. (E)
  • 6. Station Marktbrunnen. Auf der Bronzetafel, die Neuss und Nachbarschaft um 1586 zeigt, ist im Südwesten die Ortsbezeichnung Closter Gnadendall zu entdecken. (R)
  • 7. Station Obertor. Im Torbogen hängt eine Metallplatte, die an das Artillerie-Korps erinnert. (Z)
  • 8. Station Rottelsgasse. Der Eingang, links neben der Erinnerungsplatte für das ehemalige Kloster von 1234, führt in das Haus Nummer 4. (E)
  • 9. Station Alte Post. Künstler Joseph Hammerschmidt hat seine Signatur vorn, links vor dem linken Fuß von Theodor Schwann platziert. (I)
  • 10. Station Drususallee. Das Neun-Punkte-Wappen ist - aus Blickrichtung - rechts auf der Fassade von Haus Nr. 22 zu sehen. (T)
(lue-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Gesuchtes Lösungswort der Schnitzeljagd: Sommerzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.