| 00.00 Uhr

Neuss
Globe profitiert vom "Oktoberfestival"

Neuss. Als beim 1Live-Oktoberfestival im Globe gestern Abend das letzte Konzert beendet war, hatte insbesondere Neuss Marketing Grund anzustoßen: Seit Anfang Oktober machte Einslive für seine Konzertwoche im Shakespeare-Theater massiv Werbung, Neuss war im Radioprogramm nahezu omnipräsent - und das vor allem bei einer Zielgruppe, die mit klassischem Stadtmarketing schwer zu erreichen ist.

Fünf Konzerte mit je 400 Gästen, das klingt weitaus nüchterner als das, was die Werbemaschine fürs Oktoberfestival da losgetreten hat. Die Tickets für die Auftritte von Clueso, 21 Pilots, Sido, den Sportfreunden Stiller und den Beginnern gab es nur zu gewinnen - und dafür registrierte 1Live in den vergangenen Wochen mehr als zwei Millionen Anrufe. Und: Die Besucher der Konzerte kamen nicht nur aus ganz NRW, sondern zum Teil auch aus anderen Bundesländern. Das alles bedeutet Werbung für Neuss. "Für uns war das Oktoberfestival ein Glücksfall", sagt Jürgen Sturm, Geschäftsführer von Neuss Marketing. So viel Werbung in so kurzer Zeit - das sei im Grunde unbezahlbar.

Zu verdanken hat die Stadt den Werbeeffekt vor allem Uli Krapp. Der Unterhaltungschef von 1Live lebt im Rhein-Kreis Neuss und ist regelmäßiger Besucher des Shakespeare-Festivals. Dabei kam ihm der Gedanke, das Globe für das Oktoberfestival zu nutzen.

(abu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Globe profitiert vom "Oktoberfestival"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.