| 00.00 Uhr

Neuss
Gnadentaler Schützen trotzen dem Wetter

Neuss: Gnadentaler Schützen trotzen dem Wetter
Ausgelassen feierten die Gnadentaler ihr Fest und ihr Regentenpaar - Achim I. Lauth und Vize-Bürgermeisterin Gisela Hohlmann. FOTO: A. Tinter, G. Salzburg
Neuss. Der Bürger- und Heimatverein feierte weitestgehend trocken mit Stargast Norman Lange. Von Vera Straub

Das Wetter konnte ihnen nichts anhaben, den Schützen des Bürger- und Heimatvereins Neuss-Gnadental. Ausgelassen und weitestgehend trocken feierten sie ihr Fest und ihre Majestäten, Achim I. Lauth und seine Königin Carmen. "Lediglich die Böllerschüsse zu Beginn haben gefehlt", sagt Sprecher Volker Maasch.

Die Kirmeseröffnungsparty mit Stargast Norman Lange war ein voller Erfolg, das Zelt rappelvoll. Und auch der Fackelzug am Samstag mit drei Großfackeln und zwei Transparenten erfreute sich wieder großer Beliebtheit. "Der Grenadierzug Pinguine, der Zug des amtierenden Königs, feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen und hatte das Motto ,Feiern die Pinguine in der Ginsterecke, fallen die Lampen von der Decke' - eine Anspielung auf unsere temperamentvolle und charmante Königin, die tatsächlich einmal zwei Lampen heruntergefeiert hat", so Maasch.

Der Sonntagvormittag stand im Zeichen der Jubilarehrungen. Außerdem wurde zum vierten Mal der Regimentsorden verliehen - in diesem Jahr an Eckhard Linden, der sich nicht nur im BHV, sondern auch im Ort verdient gemacht hat. Weiterhin wurden ausgezeichnet: Karl Josef Gilges für 50 Jahre Mitgliedschaft, Karl Josef Jansen, Stefan Möde, Manfred Theisen, Stefan Klutzny und Wolfgang Fiedler für 40 Jahre, Manfred Paez y Barcelo, Christoph Vaessen und Michael Dörries für 25 Jahre. Das Reitercorps Gnadental feiert seinen 50. Geburtstag. Die Ritter des Königs sind Helge Mehl (Kopf), Frank Wolf (rechter Flügel), Johannes Hoffmann (linker Flügel) und Patrick Rohkoch (Schwanzritter). Neuer Edelknabenkönig ist Oliver Schick, als Königin steht ihm Denise Wolf zur Seite. Sieger des Willi-Schleppers-Gedächtnispokals ist Thomas Berger, amtierender Gildekönig, und das Schießen der ehemaligen Schützenkönige mit einer Beteiligung von 15 Männern entschied Volker Maasch mit dem 91. Schuss für sich. Am Sonntagnachmittag erlebte das Königspaar seinen Höhepunkt beim großen Festumzug mit Königsparade, bevor am Abend der neue König ermittelt wurde.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Gnadentaler Schützen trotzen dem Wetter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.