| 00.00 Uhr

Neuss
Grenadiere räumen Zügen mehr Stimmrecht ein

Neuss. Grenadier ist man, auch wenn man nicht mehr Jahr für Jahr die Aktivenkarte löst, um damit aktives Mitglied im Neusser Bürger-Schützen-Verein zu werden. Von dieser Überzeugung ging ein vom Vorstand des Grenadierkorps initiierter Arbeitskreis aus, der jetzt einen neuen Satzungsentwurf vorlegt. Dieser bezieht die passiven Mitglieder stärker ein, gibt den Zügen mehr Gewicht und Mitspracherecht, lässt das Korps im digitalen Zeitalter ankommen - und macht aus ihm einen im Vereinsregister eingetragenen Verein.

Ganz schön viel auf einmal, findet auch der Vorsitzende Rainer Halm, der von "einer Angleichung in einem Wurf" spricht. Am Zweck des Vereins, der "Förderung der Heimatpflege und des traditionellen Brauchtums", werde sich nichts ändern, sagt Halm. Am Freitag, 11. November, wenn das Korps um 20 Uhr im Marienhaus zur Mitgliederversammlung zusammentritt, möchte er das Thema abschließen.

Über allem steht der Wunsch, ein "e. V.", ein eingetragener Verein, zu werden. Das soll die handelnden Personen im Vorstand gegen Haftungsrisiken besser absichern. Bis auf die Jäger, sagt Halm, sind schon alle großen Korps im Neusser Regiment diesen Weg gegangen. Für Halm ist der Eintrag unter Umständen nur ein erster Schritt, um das Korps zukunftsfähig zu machen. Im Gesamtverein werde gerade die Gründung einer gemeinnützigen GmbH diskutiert, sagt Halm und fügt hinzu: "Wer weiß, wohin uns unser Weg noch führt."

Die Züge will der neue Vorstand mit mehr Entscheidungs- und Mitspracherechten ausstatten. Ein Detail zeigt, wie das aussehen soll: Hatte bisher etwa bei der Majorswahl jeder Zug genau wie jedes Vorstandsmitglied nur eine Stimme, sollen die Züge künftig mit bis zu drei Chargiertenstimmen stimmberechtigt sein.

Dass die Züge künftig zum Patronatstag auch ihre passiven Mitglieder anmelden sollen, hat schlicht den Hintergrund, dass auch ein "passiver" Grenadier Mitglied des Korps und dessen Unterstützer ist. Also soll er auch zu bestimmten Jubiläen geehrt werden. Die Bürgerschützen ehren derzeit nur, wer die Anzahl der Jahre als aktiver Marschierer auf dem Markt war.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Grenadiere räumen Zügen mehr Stimmrecht ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.