| 09.23 Uhr

Serie "Musikbands aus Neuss"
Große Reise durch den Funk-Kosmos

Serie "Musikbands aus Neuss": Große Reise durch den Funk-Kosmos
Fabio Nettekoven (3. v. r.) mit seiner Band um Sängerin Judy Spellman. FOTO: The Phavior Adelic/Sascha Loss
Neuss. Fabio Nettekoven (24) hat mit seiner Band "The Phavior Adelic" die CD "Eclectic Funk" veröffentlicht. Als Sängerin ist die US-Amerikanerin Judy Spellman dabei, die er in New Orleans kennenlernte. Das Album soll nur der erste Schritt sein. Von Andreas Buchbauer

In der Rock- und Popmusik ist das Frühstück die vermutlich am meisten unterschätzte Mahlzeit. In Songs beginnen die Dinge meistens woanders - in der Bar, beim Dinner, vielleicht auch noch beim nachmittäglichen Picknick im Park. Wenn Fabio Nettekoven ein Lied darüber schreiben würde, wie mit seiner Band alles begann, müsste er jedoch übers Frühstück singen.

Vor fünf Jahren saß er morgens mit seinem Vater Norbert Nettekoven im "Le Richelieu", einem Hotel im französischen Viertel von New Orleans, und kam mit einer Frau am Nachbartisch ins Gespräch: Judy Spellman. Für den Neusser war die Jazz- und Gospelsängerin keine Unbekannte. Ihr Vater Benny Spellman hat schließlich auch dank seines Hits "Lipstick Traces (On a Cigarette)" einen Namen als Rhythm'n'Blues Sänger, er arbeitete sogar mit Paul McCartney zusammen. Es wurde ein sehr langes Frühstück. "Wir haben drei Stunden geredet", sagt Fabio Nettekoven. Am Ende stand die Idee, zusammen ein Album aufzunehmen. Das ist jetzt erschienen.

"Eclectic Funk" heißt die CD von Judy Spellman and The Phavior Adelic. Der Titel passt: Es gibt klassische Soul-Einflüsse, Afrobeat-Zutaten, karibische Klänge. Im Grunde entführen die Stücke auf eine kleine Weltreise durch den Funk-Kosmos, auf Albumlänge miteinander verwoben. Die Platte enthält 13 Songs aus der Feder von Fabio Nettekoven. Der 24 Jahre alte Neusser hat sehr viel Leidenschaft in das Album gesteckt. Das fängt schon beim Artwork an. Eine Polaroid-Fotografie aus Louisiana ziert das Cover, das Booklet erzählt die Bandgeschichte und enthält die Texte zu den Songs. Die Liebe zum Detail zieht sich fort, einmal quer durch das Album. Man merkt: Da ist eine Band beisammen, die ihr Handwerk mehr als nur versteht, und ein wirklich gutes Funk-Album eingespielt hat.

Fabio Nettekoven ist Profimusiker und gehört zur Band von Richard Bargel. Entsprechend viel ist er unterwegs, ein Leben auf Tour. "Irgendwann kennt man jeden Imbiss an jeder Autobahnraststätte in Deutschland", sagt Fabio Nettekoven. Das kennen die anderen Bandmitglieder von The Phavior Adelic nur zu gut. Mit dabei sind Karlos Boes (Soxofon), der in der Band von Helge Schneider spielt, und sechs weitere versierte Musiker, die ebenfalls alle viel unterwegs sind.

Fabio Nettekoven ist der Bandleader. "The Phavior Adelic" ist seine Schöpfung, das Zusammenspiel mit Sängerin Judy Spellman hat er angestoßen - entsprechend groß ist seine Freude über die jetzt fertige CD. "Ich hätte den Paketboten umarmen können, als das Album ankam", sagt Fabio Nettekoven. Vor allem aber soll die Musik die Hörer umarmen, einfangen, begeistern.

Die CD ist da nur der erste Schritt. Fabio Nettekoven muss jetzt auch dafür sorgen, dass seine Musik bekannt wird. Es gibt bereits Kontakte zum Deutschlandfunk, aber das soll nur der Anfang sein. Denn der 24-Jährige, der auf das Gymnasium Norf ging und eine Lehre zum Einzelhandelskaufmann absolvierte, hat mit "The Phavior Adelic" noch eine Menge vor. Da ist es von Vorteil, wenn seine Songs im Radio laufen. Vor allem aber, muss seine Band sich einen Namen machen, damit sie auch gebucht wird. "Das ist der nächste Schritt", sagt Fabio Nettekoven.

Im nächsten Jahr soll es dann auch Konzerte geben.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie "Musikbands aus Neuss": Große Reise durch den Funk-Kosmos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.