| 00.00 Uhr

Neuss
Großeinsatz der Feuerwehr bei Schwelbrand in Ölmühle

Neuss. Zu einem Schwelbrand in der Ölmühle an der Düsseldorfer Straße sind in der Nacht zu Samstag Einsatzkräfte der Feuerwehr ausgerückt. Mitarbeiter des Betriebs hatten eine starke Rauchentwicklung in einem der Produktionsbereiche gemeldet. Der Rauch war auch von der Straße aus zu sehen.

Wie die Polizei mitteilt, zogen die Einsatzkräfte, die als erstes vor Ort waren, rasch weitere Kräfte hinzu, weil zunächst nicht klar war, wie groß aus Ausmaß des Brandes in dem Schrot verarbeitenden Betrieb war. Der Notruf war um 1.45 Uhr bei der Feuerwehr eingegangen. Mitarbeiter berichteten den eintreffenden Feuerwehrleuten von einem Brand in einer großen industriellen Trocknungsanlage. Mit Atemschutzgeräten und Löschrohren drangen mehrere Trupps in den betroffenen Bereich ein. Die Einsatzkräfte spürten den Brandherd auf, transportierten seinen schwelenden Inhalt über Förderbänder ins Freie und löschten ihn dort. Zu keinem Zeitpunkt habe eine Gefahr für die Bevölkerung bestanden, teilt die Feuerwehr mit. Für die Dauer des Einsatzes wurde die Düsseldorfer Straße bis zur S-Bahn-Haltstelle Am Kaiser gesperrt - bis etwa 5 Uhr morgens. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe ist bislang nichts bekannt. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Großeinsatz der Feuerwehr bei Schwelbrand in Ölmühle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.