| 00.00 Uhr

Neuss
Großer Andrang bei Ausbildungsmesse

Neuss. Der Andrang ist groß, die Neugier auch. Scharenweise strömen die Jugendlichen an diesem Samstagvormittag ins Sparkassengebäude an der Michaelstraße. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 2000 Besucher, in diesem Jahr dürften es mindestens genauso viele sein. Ausgestattet mit roten Umhängetaschen, die am Eingang verteilt werden, machen sie sich auf den Weg - auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage: "Und von welchem Job träumst Du?"

Zum 47. Mal haben die Sparkasse Neuss und die Agentur für Arbeit Neuss zur Ausbildungsbörse "Beruf Konkret" eingeladen. 65 Unternehmen, Hochschulen, Schulen und Verbände präsentierten sich und insgesamt 100 Berufsbilder. Von 10 bis 15 Uhr drehte sich alles um Jobwahl, Ausbildung und Studium. Auch die Rheinische Post Mediengruppe stellt ihre Ausbildungsberufe vor - vom Mediengestalter bis hin zum Mulimedia-Journalisten.

Nach einem Beruf, der abwechslungsreich ist, hielt beispielsweise Philippa Baurmann Ausschau. Die 17-Jährige besucht das städtische Gymnasium in Meerbusch-Strümp. "Der Medienbereich würde mich schon interessieren", erzählte sie. "Ein Freiwilliges Soziales Jahr fände ich aber auch nicht schlecht." Max Klüssendorff (15) geht zur Janusz-Korczak-Gesamtschule und hat schon ganz konkrete Pläne: "Ich habe mich um einen Ausbildungsplatz bei der Deutschen Bahn beworben, aber - umschauen und informieren will ich mich trotzdem."

Im Mittelpunkt der Ausbildungsbörse stand in diesem Jahr die Gesundheitsbranche. Auf der "Gesundheitsmeile" vor der Sparkasse stellten sich Verbände, Unternehmen und Kammern aus dem Pflege- und Gesundheitsbereich vor. Die Johanniter Unfallhilfe kam mit einem Rettungswagen.

(juha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Großer Andrang bei Ausbildungsmesse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.