| 00.00 Uhr

Neuss
"Grün-Weiß" steht vor der Neugründung

Neuss: "Grün-Weiß" steht vor der Neugründung
Jenny und Michaela Marquardt trainieren bei "Grün Weiß Reuschenberg" die Mädchen der Tanzgarde für künftige Auftritte. FOTO: Foto. F. Lorenz
Neuss. Die Düsseldorfer Karnevalisten holen am 13. März ihren Rosenmontagszug nach. Als einziger Neusser Verein ist dann ein Club dabei, der sich eigentlich schon 2008 offiziell aus dem Karneval abgemeldet hatte: "Grün-Weiß Reuschenberg". Von Christoph Kleinau

Jetzt formiert sich die Gesellschaft neu und steht vor der Gründung eines eingetragenen Vereins. "Der Düsseldorfer Umzug soll noch einmal Schub und Motivation bringen", sagt Florian Lorenz, der als Vereinsmanager dabei ist.

"Überwintert" hat der Name "Grün Weiß Reuschenberg" mit der Tanzgarde, die 2004 unter dem Dach der Gesellschaft gegründet wurde. Als der Stammverein um den damaligen Vorsitzenden Rolf Seiler im Jahr 2008 beschloss, die Gesellsund nach 35 Jahren einfach einschlafen zu lassen, hielt Christine Marquardt die Garde zusammen. Mit dem Möhnentreiben an Weiberfastnacht oder dem Rosenmontagsspaß im Pastor-Bouwmans-Haus war es zwar vorbei und auch der "Clemens-Spicker-Orden" wurde als Vereinsauszeichnung nicht weiter verliehen. Doch die Farben und die Ortsbezeichnung blieben erhalten. "Und damit die Tradition", sagt Lorenz, der stolz darauf ist, dass Grün-Weiß erstmals in der vergangenen Session wieder mit einer eigenen Fahne aufzog.

"Die Fortsetzung des Betriebes ohne Stammgesellschaft war schwierig", fasst Loren die Zeit seit 2008 zusammen. Mitglieder zu werben war ebenso schwer, wie eine aktive Rolle im Neusser Karneval zu spielen. Seit zwei Jahren aber wachse der Verein wieder, sagt Lorenz.

Aktuell zählt "Grün-Weiß" wieder 25 Aktive. Der Großteil davon ist im Kinder- und Jugendlichenalter. Das macht der Vorsitzenden Marquardt auch Mut für die Zukunft. Ihre Töchter Jenny und Michaela sind als Trainerinnen dabei, um das Durchstarten zu einem Erfolg zu machen. Von den insgesamt 14 Mitgliedern der Tanzgarde, die alle zwischen vier und 18 Jahren alt sind, betreut Jenny Marquardt die älteren Mädchen, ihre Schwester die jüngeren "Tanzmäuse".

Durchstarten: Lorenz verfolgte das gleiche Ziel, als er die Bewerbung der Reuschenberger für den Düsseldorfer Karnevalsumzug schrieb. "Uns kennt halt kaum jemand, auch in Neuss nicht", sagt er. Nun will er die Garde erleben lassen "wie großer Karneval geht." Klein war die Gruppe ja auch lange genug.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: "Grün-Weiß" steht vor der Neugründung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.