| 00.00 Uhr

Neuss
Grüne diskutieren Pierburg-Aral mit Bezirksregierung

Neuss. Wie stehen die Chancen, dass auf dem ehemaligen Pierburg-Firmengelände an der Grenze zur Stadt Düsseldorf ein gemischtes Quartier mit Wohnungen und Gewerbe entsteht? Antwort auf diese Frage wollten Grünen-Politiker aus Stadtrat und Kreistag aus erster Hand erhalten und luden sich deshalb zu einem Gespräch bei Regierungspräsidentin Anne Lütkes in Düsseldorf ein. Das Ergebnis bewerteten sie anschließend positiv, wie Hans Christian Markert MdL erklärte, der das Treffen organisiert hatte. So seien sich beide Seiten darin einig gewesen, alle Möglichkeiten zur Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum ausschöpfen zu müssen - ohne, dass dadurch die Betriebe am nahen Industriehafen in ihren Möglichkeiten eingeschränkt werden.

"Die Bezirksregierung wird einer einvernehmlichen Lösung mit den Anrainern auf Neusser und Düsseldorfer Seite nicht im Wege stehen", fasste Markert zusammen. Damit kann nach Auskunft von Roland Kehl, Geschäftsführer der Grünen-Ratsfraktion, der eingeschlagene Kurs weiter verfolgt werden. Erfreulich sei auch, fügte Kehl hinzu, dass die Bezirksregierung bei der Umwandlung des Whitesell-Geländes in ein Mischgebiet mit Wohnungen kein Konfliktpotential mit der Industrie am Hafen sieht.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Grüne diskutieren Pierburg-Aral mit Bezirksregierung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.