| 00.00 Uhr

Neuss
Grüne wollen einen Beauftragten für Flüchtlinge

Neuss. In einem Brief an Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus setzen sich die beiden Grünen-Politiker Christian Gaumitz (Fraktionsvorsitzender) und Irmgard Link-Schnitzler (flüchtlingspolitische Sprecherin) dafür ein, einen Flüchtlingsbeauftragten zu bestellen. Sie zollen der "enormen Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung", dem Einsatz zahlreicher ehrenamtlicher Helfer sowie Mitarbeiter der Stadt Kaarst großes Lob. Doch habe die Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen mittlerweile eine solche Dimension erreicht, dass "diese Arbeit nicht nebenbei, nicht ehrenamtlich und auch nicht neben der Wahrnehmung anderer fachlicher Aufgaben geleistet werden kann", heißt es in dem Schreiben.

Die Grünen betonen, dass ihre Forderung keine Kritik sei, sie wollen sicherstellen, dass ehrenamtliche Arbeit auch langfristig geleistet wird: "Daher brauchen auch die ehrenamtlich Engagierten einen professionellen Organisationsrahmen."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Grüne wollen einen Beauftragten für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.