| 00.00 Uhr

Neuss
Grünen-Ratsherr zieht sich zurück

Neuss. Michael Giesen gibt Mandat ab und will auch kein sachkundiger Bürger sein. Von Christoph Kleinau

Der Grünen-Stadtverordnete Michael Giesen hat genug von der Politik. Zwei Jahre nachdem er erstmals ein Mandat erringen konnte, zieht sich der 52-jährige Architekt jetzt mit Wirkung zum 31. August aus dem Stadtrat zurück. Donnerstag gab er seine Verzichtserklärung im Rathaus ab, danach wurden die große Fraktion und die Parteimitglieder per Mail davon in Kenntnis setzt, dass Giesen auch nicht mehr als sachkundiger Bürger zur Verfügung steht.

Eine Begründung bleibt Giesen schuldig. "Für meinen Rücktritt gibt es mehrere Gründe", sagt er zur Erklärung. Wer die im Detail hören möchte, sei herzlich eingeladen, ihn zu besuchen, sagt Giesen. Das Angebot hat er seinen Parteifreunden auch schriftlich unterbreitet.

Zu denen, die Giesen vorab schon von seinen Plänen in Kenntnis gesetzt hatte, gehört der Fraktionsvorsitzende Michael Klinkicht. Der bedauert den Schritt. "Ich habe versucht, ihn zu halten", stellt Klinkicht klar. Dass Giesen nur deswegen geht, weil die Entwicklung des Hammfeld II nicht auf den von ihm favorisierten Medizin-und Biotechnologie-Park hinausläuft, schließt Klinkicht aus. "Michael ist nicht der Typ, der aufgrund einer Sache das Handtuch wirft", sagt er. Für ihn liegt die Ursache darin, dass Giesen mit der politischen Arbeitsweise ein Problem hat. "Für ihn war es schwierig zu akzeptieren, dass man für eine gute Idee auch eine Mehrheit finden muss - in Fraktion, Koalition und Rat", sagt Klinkicht.

Mit der Nachfolgeregelung hat Klinkicht bereits begonnen. Auf der Reserveliste steht als Nachrückerin Annette Kehl. Sie ist bei der Bezirksregierung beschäftigt und muss prüfen, ob das mit einem politischen Mandat vereinbar ist. Derzeit geht sie von einer Absage aus. Roland Kehl, bis 2014 im Rat, wäre der nächste auf der Liste, winkt aber ab. So scheint die Wahl auf die Studentin Jennifer Olpen hinauszulaufen. Sagt auch sie ab, könnte Ex-Ratsherr Burkhard Hinzen vor einem Comeback stehen. "Für mich stellt sich die Frage noch nicht", sagt er.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Grünen-Ratsherr zieht sich zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.