| 00.00 Uhr

Freizeit-Tipps Fürs Wochenende
Halloween-Partys zum Gruseln

Freizeit-Tipps Fürs Wochenende: Halloween-Partys zum Gruseln
Leucht-Körper: Kürbisse sind so etwas wie das Symbol des Halloween-Festes geworden. Sicherlich werden die dekorativen Fratzen-Köpfe auch bei vielen Partys am Samstag in Rhein-Kreis und Umgebung zu sehen sein. FOTO: Patrick Pleul (dpa)
Neuss. Die Ausbreitung des Halloween-Brauchs am Abend vor dem Feiertag Allerheiligen ist nicht jedermanns Sache. Dennoch haben sich entsprechende Partys mit Gruselfaktor als fester Bestandteil des Veranstaltungsangebots in deutschen Städten etabliert. Auch in der Region wird gefeiert.

Es wird schaurig. Aber auch lustig. Was sich auszuschließen scheint, bringen die Fans des Halloween-Brauchs spielend unter einen Hut. Partys mit Grusel-Garantie sind für sie ein Heidenspaß. Am kommenden Samstag (31. Oktober) haben sie die Qual der Wahl: Im Rhein-Kreis und in den umliegenden Großstädten gibt es ein riesiges Angebot. Eine Auswahl.

Grevenbroich Die Kulisse passt wie die Faust aufs Auge: Schloss Hülchrath erlebt eine "Nacht des Schreckens" und wird ab 20 Uhr zum Spuk-Schloss. Wegen der Beliebtheit der Veranstaltung ist der Erwerb von Karten im Vorverkauf zu empfehlen, zum Beispiel im Schloss selbst oder bei der Mayerschen Buchhandlung (Kölner Straße in Grevenbroich).

Köln Vom Spuk-Schloss zum Geisterschiff: Zu den ungewöhnlichsten Orten für eine Halloween-Party in der Domstadt gehört die MS RheinEnergie. Die Discjockeys Thorsten Neuhaus und Marc Galves wollen die Besucher auf dem Wasser zum Tanzen bringen. An Bord gehen kann man ab 20 Uhr an der Frankenwerft-Anlegestelle 1 (Höhe Deutzer Brücke). Bis 2 Uhr dürfen die Gäste vor der Kulisse des Kölner Doms feiern. Der Eintritt kostet ab 21,90 Euro. Karten gibt es zum Beispiel über kölnticket.de

Neuss Eisig und heiß zugleich wird es in der Neusser Skihalle. Dort steigt die "Grusel-Gletscher"-Party mit vielen finsteren Gestalten und ausgiebiger Gelegenheit, beim Tanzen ins Schwitzen zu kommen. Der Eintritt ist ab 18 Jahren und kostet 6 Euro. Beginn ist um 20 Uhr.

Eine Alternative gibt es in Neuss im "102" an der Bockholtstraße 102-104. Die Crew des Clubs nimmt ihren Dienst gruselig kostümiert auf. Im Mainclub werden Matthias Kaden, Tofke und Daniel Sampaa auflegen. In der Houseroom-Geisterbahn gehen DJ Wild, Phil Fuldner, und Micky Markowitz an den Start. Beginn ist um 22 Uhr.

Dormagen Ein "Dauerbrenner" dürfte die Halloween-Party in der Szenekneipe "Tank-Stelle" an der Mathias-Giesen-Straße 10 werden. Satte neun Stunden am Stück, in der Zeit von 20 bis 5 Uhr, kann dort gefeiert werden. Für jeden Gast soll es ein Begrüßungsgetränk geben. Im Saal der Gaststätte "Manes am Bösch" (In Ückerath 81) gibt es Halloween mit Live-Musik. Es spielt die Band "Pfund". Auch im 275 Jahre alten "Römerkrug" an der Krefelder Straße 22 wird an Halloween Konzertatmosphäre geboten: von der Dave-Priest-Band plus Vorgruppe.

Düsseldorf Als "größte Halloween-Party in Düsseldorf" bewerben der Club Nachtresidenz und Basils Restaurant ihre Veranstaltung "Antidepressiva Dinner & Night Air Show" an der Bahnstraße 13. Versprochen werden die "spektakulärsten Performance-Künstler Europas" in Sachen Artistik, Show und Live-Musik. Basils Restaurant serviert zur Show ab 22 Uhr Antipasti. Eintrittskarten gibt es zu Preisen ab 15 Euro. Bis gestern hatten sich über das soziale Netzwerk Facebook bereits mehr als 1600 Gäste angesagt. Stefan Schneider

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freizeit-Tipps Fürs Wochenende: Halloween-Partys zum Gruseln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.