| 00.00 Uhr

Neuss
Hamtorkrug eröffnet heute mit Musik der Stones

Neuss. Mit Marvin Marc und Marvin Schorn haben zwei neue Betreiber die Kult-Kneipe an der Büttger Straße übernommen.

Jung sind sie. Enthusiastisch, aber auch schon erfahren. Marc Bongartz ist 24 Jahre alt und Marvin Schorn 22. Und sie sind frischgebackene Chefs des Hamtorkrugs. Heute Abend um 20 Uhr (Eintritt frei) werden sie die Kult-Musikkneipe an der Büttger Straße mit einem Exklusiv-Auftritt der Stones Tribute Band wiederöffnen. Sozusagen als Appetizer für das richtige Konzert der Neusser Band am 6. und 7. November natürlich auch im Hamtorkrug.

Marc und Schorn kommen aus der Gastronomie, ersterer hat im Dr. John gekellnert, der zweite unter Vorkneipier Thomas Wenning im Hamtorkrug. Schorn hat eine zudem eine kaufmännische Ausbildung, arbeitet derzeit auch noch bei einem großen Telekommunikationsunternehmen. Jetzt sind sie ihre eigenen Chefs, legen großen Wert darauf, dass sie die Kneipe gemeinsam betreiben (auch wenn Marc offiziell der Pächter ist): "Wir machen das nicht, weil wir müssen", sagt Marvin Marc, "sondern, weil wir es wollen." Dabei hatte gerade er anfangs zum Kellnerjob nur gegriffen, um nach seinem Zivildienst erst mal Geld zu verdienen. "Aber dann habe ich eine regelrechte Liebe dazu entwickelt", sagt er.

Das ist auch ein Grund, warum er den Hamtorkrug jetzt übernommen hat, nachdem der ursprüngliche Wenning-Nachfolger und früherer Dr. John-Betreiber Jonny Weis gestorben ist. "Ursprünglich war es mal eine Schnapsidee", sagt Marc, "aber sie hat sich dann festgesetzt." Zusammen mit Marvin Schorn hat er ein Konzept entwickelt, das einerseits an die alte Form des Hamtorkrugs als Musikkneipe mit Live-Auftritten von Bands anknüpft, andererseits auch neue Veranstaltungen verspricht.

"Konzerte werden nicht an festen Terminen stattfinden, aber immer wieder", sagt Marc. Zudem gibt es neue Formate wie die "Poetry-Night", zu der jeder seine selbstverfassten Gedichte oder Texte mitbringen kann, um sie vorzutragen. Bei der Powerpoint-Karaoke muss sich jeder Möchtegernsänger auf den vorgeschlagenen Song einlassen. Ein fester Programmpunkt ist für dienstags geplant. "Open Stage" heißt das Motto des Abends, für den sich Bands aus der Region anmelden können, die sich vor Publikum beweisen wollen.

Nicht weniger wichtig ist Marc und Schorn das normale Kneipenpublikum. Samstags und sonntags gibt es deswegen ab 12 einen Frühschoppen, Schützen sind auch schon zurückgekehrt. Für Marc und Schorn gilt: "Wir wollen alle, die Spaß am Hamtorkrug hatten oder haben, dabei haben."

(hbm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Hamtorkrug eröffnet heute mit Musik der Stones


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.