| 00.00 Uhr

Neuss
Hannes Schäfer liest eigene Texte

Neuss: Hannes Schäfer liest eigene Texte
Hannes Schäfer liest eigene Texte und Balladen. FOTO: Schäfer
Neuss. Der frühere RLT-Schauspieler reist zu zwei Terminen in der Partytur an.

Alle Jahre wieder ... kommt Hannes Schäfer nach Neuss. Als Thomas Wenning noch den Hamtorkrug betrieb, war der Schauspieler dort regelmäßig mit Lesungen in der Weihnachtszeit zu Gast. Schließlich war die Musikkneipe mal sowas wie die Kantine des Rheinischen Landestheaters: Dort trafen sich die Darsteller nach den Vorstellungen noch auf ein Bier (oder auch mehr). Mittlerweile hat Wenning in Weckhoven die Partytur eröffnet, und Hannes Schäfer kommt immer noch. Dieses Jahr sogar zu zwei Lesungen: Morgen um 20 Uhr liest er "zu 50 Prozent selbst geschriebene Texte", wie er sagt, und am Sonntag um 12 Uhr trägt er Balladen vor, wobei er mit dem "Erlkönig" einsteigt, um gleich klarzumachen: Da geht es auch um bekannte Lyrik.

Hannes Schäfer lebt heute in zwei Städten: in Nürnberg und Frankfurt. Die Mainmetropole kam der Liebe wegen dazu, sagt er schmunzelnd, nach Nürnberg ging er von Neuss aus, weil es auch die Stadt war, an die er besonders schöne Erinnerungen aus seiner gemeinsamen Zeit mit Burkhard Mauer hatte. Als dieser RLT-Intendant wurde, hatte er Schäfer nach Neuss geholt. Wobei der Schauspieler damals gerade wieder zu seinen Wurzeln zurückgekehrt war - nachdem er seine Laufbahn als Gastronom eines Weinlokals in Recklinghausen an den Nagel gehängt hatte. Von Wein aber hat Hannes Schäfer immer noch sehr viel Ahnung - Glas und Karaffe gehören zu seinen Lesungen fast dazu. Und Schauspieler blieb er auch, heute tritt er jedoch meistens mit seinen Lesungen auf.

Allerdings macht der 67-Jährige nicht den Eindruck, dass ihm das Spiel auf der Bühne fehlt. "Ich mache all das, was ich als Ensemblemitglied nicht machen konnte", sagt er, "besuche Museen, gehe ins Kino und lese sehr viel." Von Romanen habe er sich jedoch weitgehend verabschiedet, erzählt er. "Seit einiger Zeit beschäftige ich mich viel mit Philosophie und greife grundsätzlich mehr auf Sachbücher zurück." Das Material für Lesungen richte sich dagegen nach den Wünschen der Veranstalter und wird von ihm zusammengestellt: "Das kann auch mal ein Goethe-Abend sein."

Hannes Schäfer stammt aus dem Ruhrgebiet, hatte in Bochum sein erstes Engagement, und so nutzt er die Reise ins Rheinland auch für Verwandtenbesuche: "Das bietet sich an, wenn man schon 450 Kilometer fährt", sagt er trocken.

Info Am Lindenplatz, Weckhoven

(hbm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Hannes Schäfer liest eigene Texte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.