| 00.00 Uhr

Neuss
Hausbrand wohl wegen Hitzestau in Speicherheizung

Neuss. Nach dem Feuer in einem Bungalow an der Brahmsstraße, bei dem eine 92 Jahre alte Neusserin ums Leben kam und eine 66-jährige Frau verletzt wurde, haben Brandexperten der Kriminalpolizei gemeinsam mit einem Sachverständigen die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach dem vorläufigen Ergebnis gehen die Spezialisten davon aus, dass ein Hitzestau einer Nachtspeicherheizung die Ursache für den Ausbruch des Feuers im Haus war. Das teilte die Polizei gestern mit.

Die 66-jährige Frau befindet sich weiterhin in stationärer Behandlung im Krankenhaus. Das Feuer war am Mittwoch zwischen 4 und 4.30 Uhr in dem Bungalow ausgebrochen. Die Löscharbeiten gestalteten sich äußerst schwierig, da immer wieder Glutnester aufflammten. Um den Brand vollends zu löschen, musste erst das Dach abgetragen werden. Die Feuerwehr war 13 Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Hausbrand wohl wegen Hitzestau in Speicherheizung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.