| 00.00 Uhr

Neuss
Hegerfeldt feiert morgen 80. Geburtstag

Neuss. Der Kirchenmusikdirektor und ehemalige Christuskirchenkantor lebt seit 1976 in Neuss. Von Hansgeorg Marzinkowski

Morgen feiert der ehemalige Christuskirchenkantor und Kirchenmusikdirektor Professor Cordt-Wilhelm Hegerfeldt seinen 80. Geburtstag. Fast ein Vierteljahrhundert (1976 - 2000) verantwortete er die Kirchenmusik der evangelischen Hauptkirche.

Mit seinem Dienstantritt in Neuss wurde die evangelische Kirche in die seit 1957 bestehenden Kirchenmusikwochen integriert, was die Qualität deutlich steigerte. Nun gab es in der Christuskirche neben reger Konzerttätigkeit der Kantorei auch Uraufführungen, etwa 1996 das "Magnificat 95" von Thomas Jahn für Sopran, Alt und neun Instrumente. Thomas Jahn gewann in diesem Jahr den Kirchenmusikpreis der Stadt Neuss.

Und auch Hegerfeldts Abschiedskonzert im Rahmen der Kirchenmusikwoche am 25. Juni 2000 erlebte eine Uraufführung: Er dirigierte Wolfgang Stockmeiers "Symphonia sacra" für Orgel und Orchester.

Cordt-Wilhelm Hegerfeldt wurde 1937 in Rendsburg geboren. Sein Studium in Herford und an der Musikhochschule Lübeck beendete er 1962 mit dem Staatsexamen (A). Er studierte unter anderem bei den damals das Musikleben in Deutschland nachhaltig prägenden Professoren Wilhelm Ehmann (Chorleitung) und Jens Rohwer (Komposition).

Nach zwei kleineren Stationen in Schleswig-Holstein übernahm er 1965 den Bach-Chor Bremerhaven, zugleich Chor an der Bürgermeister-Smidt-Gedächtniskirche. Der auch heute noch renommierte Chor wurde unter seiner Führung zum musikalischen Aushängeschild der Seestadt. Von dort aus wechselte Hegerfeldt 1976 zur Christuskirche nach Neuss. Im folgenden Jahr wurde er zudem Dozent an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf (Institut für Tonsatz), die ihn später zum Professor ernannte. Dort unterrichtete er bis zum Jahr 2003.

Auch danach gab es für ihn viel zu tun. Jahrelang betreute er die beliebte Konzertreihe "Im Schatten von St. Pankratius" in Dormagen (Nievenheim), verfasste für den Sängerkreis Neuss das repräsentative Werk "Chormusik im Rhein-Kreis Neuss (2003) und engagierte sich zuletzt 2010 für die 200.000 Euro teure Restaurierung der Kleuker-Orgel in der Christuskirche. Auch heute kann man ihn dort gelegentlich spielen hören. Natürlich an der Orgel, denn die Zeiten, in denen er in der Band "Psalter" E-Piano spielte, sind wohl vorbei.

Morgen feiert der Kirchenmusikdirektor - den Titel verlieh ihm die evangelische Kirche im Rheinland 1993 für seine Verdienste - in Neuss ganz familiär und "froh und zufrieden".

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Hegerfeldt feiert morgen 80. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.