| 00.00 Uhr

Neuss
Heimatfreunde ehren verstorbenen Liedermacher

Neuss: Heimatfreunde ehren verstorbenen Liedermacher
Die Heimatfreunde enthüllen die Gedenktafel für den Dichter Matthias Ohmen. FOTO: WoI
Neuss. Matthias Ohmen wäre dieses Jahr 89 geworden. Mit einer Bronzetafel erinnert der Verein an den Grimlinghausener

Mit einer Bronzetafel haben die Freunde der Heimat Neuss-Grimlinghausen den inzwischen gestorbenen Liedermacher Matthias Ohmen geehrt. Er wurde 1927 in Grimlinghausen geboren und war selbst Ehrenmitglied der Heimatfreunde. Gestern Nachmittag wurde die Gedenktafel, die an der Rheinmauer an der Kreuzung der Rheinuferstraße und der Cyriakusstraße steht, mit einem Festakt enthüllt. "Er war bis zum Schluss ein Heimatfreund und Schütze, der an Grimlinghausen hing, jedoch nie das ganz große Licht der Öffentlichkeit suchte, vielmehr still und bescheiden in der Reihe stand", sagte der Vereinsvorsitzende Heijo Bilk vor den 50 Gästen, die zur Enthüllung der Tafel gekommen waren. Zu Ehren des Dichters spielte die Musikkapelle Frohsinn Norf. Mit dabei waren zwei Ziegen - die Wappentiere des Neusser Stadtteils.

Das Denkmal zeigt auf der linken Seite den 2007 verstorbenen Heimatdichter Ohmen mit Ziehharmonika. Im Hintergrund sind Schiffe auf dem Rhein zu sehen. Rechts steht die erste Strophe des Textes "E winzig Flecksche op d'r Ähd" zu lesen, den Ohmen zur Melodie des Liedes "Heile, heile Gänschen" gedichtet hatte. Ohmen schrieb über sein Heimatdorf Grimlinghausen und über Politisches. In seinem berühmtesten Text "Wenn dat Trömmelche jeht" von 1968 heißt es: "Doch jetzt müssen wie wieder wandern / Böcke vom Rhein /Denn schließlich woll'n auch die andern / Mal in die Bütt hinein." Sein Geld verdiente er zunächst als Landwirt, später als Maschinenbauer. Seine Ehefrau Christine Ohmen bekam mit ihm vier Kinder. Der gezeichnete Entwurf der Gedenktafel stammt von Vereinsmitglied Dirk Markgraf. Umgesetzt hat ihn der Bildhauer Michael Franke. Während der Feier stellte der Verein außerdem ein Wegekreuz vor, das die Mitglieder renoviert haben. Die Freunde der Heimat Neuss-Grimlinghausen wurden 1947 gegründet und fördern seither heimatliche Sitten und Bräuche.

(bel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Heimatfreunde ehren verstorbenen Liedermacher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.