| 00.00 Uhr

Neuss
Heimatfreunde starten besinnlich in den Advent

Neuss. Eine wunderschöne und stimmungsvolle Veranstaltung erlebten die Heimatfreunde und zahlreiche Gäste im vollbesetzten Forum der Sparkasse Neuss, als die Vereinigung ihre Mitglieder jetzt zum traditionellen "Abend im Advent" einlud. Festlich geschmückte Tische mit Tannenzweigen, Äpfeln, Nüssen und Kerzen ließen das Gefühl vorweihnachtlicher Freude aufkommen. Die Gestaltung des abwechslungsreichen Programms ließ keine Wünsche offen:

Der stellvertretende Kreisdechant, Hans-Günther Korr, leitete den Abend mit einigen Adventsgedanken ein. Helga Peppekus steuerte die Geschichte "Meine beiden Adventskalender" ein, bevor Katharina Hall an die Reihe kam, die sich auch um die Schützenkrippe im Rheinischen Schützenmuseum an der Oberstraße verdient gemacht hat. Cäcilie Fieten berichtete von "Nikolaus im Kindergarten", Peter Pott von einer "Zeit der Hoffnung, Zeit der Freude". Max Weiss (Weihnachten kommt bald) und Heinz Gilges (Gedichte/Die Nachtigall mit Flötenspiel), leiteten über zu dem Mundartkenner Professor Wilhelm Schepping, der für den Abend Karl Kreiners Weihnachtsgedichte herausgesucht hatte. Marianne Andre (Das Weihnachtsessen), Cläre Tappen (Engel Heinrich), Rolf Lüpertz (Dä Tanneboom), Wilhelm Müller (O du fröhliche von Sophie Tremblau) und Georg Kaster (Die Geschichte von Elsie). komplettierten die Reihe der Vorträge mit ernsten, nachdenklichen und heiteren Texten. Das Publikum lauschte ihnen mit großer Aufmerksamkeit. Peter Veiser, Christina Döhlings, Georg Kaster und der Spontanchor der Heimatfreunde "Nüsser Tönches" unter der Leitung von Peter Veiser erfreuten mit ihren musikalischen Darbietungen. Das gemeinsame Singen von Advents- und Weihnachtsliedern weckte zudem bei vielen Erinnerungen an die eigene Kindheit.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Heimatfreunde starten besinnlich in den Advent


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.