| 00.00 Uhr

Neuss
Hermann Josef Kallen tritt aus der CDU aus

Neuss: Hermann Josef Kallen tritt aus der CDU aus
Hermann Josef Kallen
Neuss. Das Ergebnis der Vorstandswahlen Mitte März sorgt in der Neusser CDU für ein Nachbeben: Hermann Josef Kallen (69), Sohn des ehemaligen Oberbürgermeisters Peter Wilhelm Kallen (1961 bis 1967), hat gemeinsam mit seiner Frau Barbara den Austritt aus der Partei erklärt. Von Ludger Baten

Das Ehepaar Kallen begründet seinen Schritt in einem Brief an den Stadtverband damit, dass es "einer Führung, die die heutige Situation zu verantworten hat", keinen Neuanfang zutraut: "Nach jahrelangem Niedergang, der im Verlust des Bürgermeisteramtes gipfelte". Die Neusser CDU benötige jetzt, so heißt es in dem Schreiben weiter, "eine unbelastete, kompetente und vertrauenswürdige Spitze, deren Motivation nicht eigene Interessen, sondern das Wohl der Partei ist".

Jörg Geerlings, seit 2005 Chef der CDU und im März in einer Kampfabstimmung gegen Michael Werhahn im Amt bestätigt, wollte den Austritt gestern nicht kommentieren. Sollte Gesprächsbedarf bestehen, so stehe er gern zur Verfügung. Die CDU-Geschäftsstelle, so fügt Geerlings hinzu, habe "mehr Zugänge als Austritte" registriert - allerdings: "alles im einstelligen Bereich."

Hermann Josef Kallen steht in der Mitte der Neusser Gesellschaft. Der Banker war Stadtverordneter, Präsident der Bürgergesellschaft und Oberschützenmeister der Scheibenschützen. Eine Rückkehr zur Neusser CDU schließt er nicht aus, wenn die "zur Vernunft kommt", Michael Werhahn zum Vorsitzenden wähle und erstklassige Kandidaten für den Landtag und das Bürgermeisteramt präsentiere, "die gern auch von außen kommen können".

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Hermann Josef Kallen tritt aus der CDU aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.