| 00.00 Uhr

Neuss
Heute öffnet der Weihnachtsmarkt auf dem Münsterplatz

Die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW 2017
Die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW 2017 FOTO: Günter von Ameln
Neuss. Die Buden stehen, alle Vorbereitungen sind getroffen, jetzt kann es losgehen. "Wir könnten sofort öffnen", sagte Josef Kremer schon gestern Abend. Doch der Organisator des Neusser Weihnachtsmarktes muss sich noch bis heute um 17 Uhr gedulden.

Denn dann wird der Markt auf dem Münsterplatz ganz offiziell gestartet. Die 32 festlich geschmückten Buden mit Neuem und Altbewährtem können Liebhaber von weihnachtlichem Ambiente aber heute bereits ab 11 Uhr entdecken.

Angeboten werden unter anderem Mützen, Schals, Spielzeug, Lederwaren, Weihnachtskugeln, Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge und Leckereien wie Bratwurst, Gebrannte Mandeln oder der klassische Glühwein. Natürlich sind der große Weihnachtsbaum und die vielen beleuchteten Tannenbäume ringsherum auch in diesem Jahr wieder auf dem Münsterplatz zu finden. Besonders angetan haben es Kremer die Weinfässer, die als Stehtische umfunktioniert werden. Auch der Bonbonmacher und der Bäcker, der vor Ort unter anderem Zimtsterne und Christstollen zubereitet, seien äußerst sehenswert.

Einstimmung auf die vorweihnachtliche Zeit gab es bereits am Montagabend, als Bürgermeister Reiner Breuer, Schützenkönig Georg Martin und ZIN-Vorsitzender Christoph Napp-Saarbourg die Adventsbeleuchtung in der Innenstadt einschalteten. Rund 300.000 LED-Lämpchen erhellen die City bis zum 6. Januar. Die Stände des Weihnachtsmarktes sind bis Samstag, 23. Dezember, geöffnet. Kurzentschlossene, die einen Tag vor der Bescherung noch ein Geschenk kaufen müssen, können auf dem Münsterplatz also fündig werden.

Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt Montag bis Donnerstag von 11 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag von 11 bis 21 Uhr und Sonntag von 12 bis 20.30 Uhr.

(jasi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Heute öffnet der Weihnachtsmarkt auf dem Münsterplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.