| 10.59 Uhr

Hochzeits-Dekoration
Sammlerin verleiht Vintage-Deko

Hochzeits-Dekoration: Sammlerin verleiht Vintage-Deko
Die Schreibmaschine bekam Wallraff von einem Bekannten, andere Artikel bastelt sie selbst. FOTO: OctaviaplusKlaus-Photography
Viel zu schade zum Verstauben: Ihre eigene Hochzeits-Dekoration hat Judith Wallraff einfach an andere Paare weiter verliehen. So entstand ein Dekorations-Verleih, der nostalgische "Vintage"-Artikel mit Eigenkreationen vereint. Von Lea Hensen

Den schönsten Tag im Leben immer wieder aufleben lassen - Judith Wallraff hat das für sich möglich gemacht. Für ihre Hochzeitsfeier im Juni 2016 stellte die Neusserin eine Dekorationspalette an Vintage-Artikeln zusammen. "Vintage-Hochzeiten sind seit einiger Zeit der absolute Trend", sagt sie. Und weil das auch andere Paare so sehen, hat die 26-Jährige kurzerhand begonnen, ihre Dekoration weiter zu verleihen. Ein "kleiner, feiner Dekoverleih", wie sie sagt - der bundesweit auf positive Resonanz trifft.

Basteln, Selbstgestalten, kreativ sein, das sei schon immer ihr Ding gewesen, sagt Wallraff, die Angestellte bei einer Bank ist. Ganz nach dem "Do It Yourself" ("Mach es selbst")-Trend, der sich seit einigen Jahren in den sozialen Netzwerken Pinterest und Instagram beobachten lässt, habe sich die Hochzeitsvorbereitung zu einem riesigen Bastelprojekt entwickelt. "Wir haben viel zusammen mit den Trauzeugen, Freunden und der Familie gebastelt", sagt Wallraff: "Und weil wir die Hochzeitsfeier etwas auflockern wollten, haben wir uns für einen Vintage-Stil entschieden." Für ihre Zeitreise in die Vergangenheit habe sie im Bekanntenkreis nach nostalgischen Accessoires und Möbelstücken gesucht und zum Beispiel die alte Schreibmaschine gefunden. Hinzu kamen Holzstühle und -kisten, antike Bilderrahmen, verschnörkelte Vogelkäfige, bunte Gläser in vielen Formen und Größen und natürlich jede Menge Blumen. Und ein alter VW-Bulli, den Wallraff aber nicht verleiht.

Den Rest aber schon. Die Website, die drei Monate nach der Hochzeit entstand, setzt ihre zahlreichen Dekorationsideen in Szene. Den Bestand hat Wallraff um einige Dinge, wie Vasen oder Teelichter, ergänzt. Interessenten können die Einrichtung mieten, Wallraff kommt bei Bedarf zum Auf- und Abbau dazu. Große Tafelwände, die Hochzeitspaare als Foto-Hintergrund verwenden können, Namensschilder oder Wegweiser werden von ihr personalisiert gestaltet und verkauft. "Ich dachte zuerst, ich mache vielleicht eine Hochzeit im Monat. Und plötzlich waren es mehrere Termine wöchentlich", sagt sie: "Eine wirklich positive Überraschung." Großen Erfolg hätte sie zu Beginn des Jahres auf der Hochzeitsmesse "Bube Dame Herz" in Düsseldorf-Benrath gehabt. Mittlerweile gäbe es auch schon Termine für nächstes Jahr. Mit Anfragen aus bis zu 600 Kilometer Entfernung.

"Oh so Vintage" heißt Wallraffs Website und bleibt dem Trend zur detailverliebten, individuell gestalteten Hochzeitsfeier treu. Seltener dekoriert sie auch für andere Anlässe, wie Junggesellenabschiede oder Taufen. Ihre Kreativität hat sie auch schon bei Foto-Shootings eingesetzt. Und sie probiert gern Neues aus: "Ich habe auch schon Artikel für ,Bohemian-Weddings' zusammengestellt", sagt sie. Das sei ein neuer Trend für Hochzeiten mit unkonventionellem, lässigem Hippie-Flair. Trotz Anfragen aus größerer Entfernung wird Wallraff ihre Artikel übrigens nicht per Post verschicken. Im Falle eines Verlustes wäre das einfach viel zu schade.

Viele Deko-Ideen für Ihre Hochzeit finden Sie auch in unserem Special zum Thema Hochzeit.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hochzeits-Dekoration: Sammlerin verleiht Vintage-Deko


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.