| 00.00 Uhr

Neuss
Hopfen-Narr wird Botschafter des Karnevals

Neuss: Hopfen-Narr wird Botschafter des Karnevals
Der "Hopfennarr" Manfred Holz soll deutschlandweit für den Neusser Karneval die Werbetrommel rühren. FOTO: woi
Neuss. Der langjährige Newi-Vorsitzende Manfred Holz soll deutschlandweit für Neusser Jecken werben.

Der Neusser Karneval hat mit Dieter und Heike Hahn ein designiertes Prinzenpaar - wie jedes Jahr. Zum ersten Mal allerdings hat sich der Karnevalsausschuss (KA) als Dachverband entschlossen, einen Botschafter für den Neusser Karneval zu benennen: Manfred Holz, einen Oberschwaben.

"Da steckt Herzblut drin", sagt KA-Präsident Jakob Beyen begeistert über den Wuppertaler Holz, der seit Jahrzehnten Wahl-Neusser genannt werden muss. Holz, gründete die Neusser Eine-Welt-Initiative (Newi), deren Vorsitzender er 20 Jahre lang war. Seitdem konzentriert er sich darauf, als Botschafter der Fair-Trade-Bewegung durch das Land zu reisen und Städte oder Kreise als "Fairtrade-Towns" auszuzeichnen. Mehr als 100 Mal konnte er schon entsprechende Urkunden übergeben. Künftig soll und will er sich dabei auch lobend über den Neusser Karneval äußern, in dem Produkte aus dem Fairen Handel schon lange zum Wurfmaterial gehören. Neben dem Inklusionsgedanken ist "Fair trade" seit Jahren ein Anliegen des KA.

Der Botschafter ist im Neusser Karneval als alemannischer "Hopfen-Narr" bekannt. Er ist - mutterseelenallein - traditionell die erste "Fußgruppe" im Zug. Zu erkennen ist er an der Holzmaske, die er 1963 für damals 400 Mark erstanden hat.

Das Amt des Botschafters war schon länger in der Satzung verankert, nun soll die Besetzung ein eigenes Fest in der Session werden.

(-nau)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Hopfen-Narr wird Botschafter des Karnevals


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.