| 00.00 Uhr

Neuss
Im Auto eingeklemmt: Fahrer alarmiert Eltern per Handy

Neuss: Im Auto eingeklemmt: Fahrer alarmiert Eltern per Handy
In einem Gebüsch und auf dem Dach landete der Wagen eines 25-jährigen Willichers, der gestern am frühen Morgen verunglückte. FOTO: JUNGMANN
Neuss. Vermutlich war Alkohol im Spiel. Und wahrscheinlich war der 25-jährige Willicher auch zu schnell unterwegs, als er gestern gegen 4.30 Uhr auf der L 390 aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. An der Stadtgrenze Willich-Kaarst, in der Nähe der Gärtnerei Pötschke, landete er damit in einem Gebüsch. Der junge Mann wurde dabei nach Polizeiangaben nur leicht verletzt, war aber in seinem Auto eingeklemmt. Von dort verständigte er mit seinem Handy selbst seine Eltern, die wiederum die Polizei alarmierten.

Der 25-Jährige wurde von Angehörigen des Löschzuges Schiefbahn aus seinem auf dem Dach liegenden Auto befreit. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte bei dem Willicher Alkoholgeruch fest. Deshalb wurde ihm in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Laut Polizei erwartet den jungen Fahrer nun ein Strafverfahren.

(rei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Im Auto eingeklemmt: Fahrer alarmiert Eltern per Handy


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.