| 00.00 Uhr

Neuss
In der "Rathauskantine" spielt die Musik zur Politik

Neuss. Jupp Schwaderath hat Stress. Angesichts der Wetterkapriolen denkt der selbst ernannte "Facility Manager" des Neusser Rathauses an Karneval, befürchtet einen schlechten Sommer - und die Absage des Schützenfestes. Aber Jupp wäre nicht Jupp, wenn er keine Lösung wüsste. Also holt er sich die Hilfe einer Wetterfee. Die heißt Trixi Pritzlaff, bezaubert seit längerem im Theater am Schlachthof (TaS) mit ihrem Musikabend "Raindrops keep falling on my Head" und wird von Franka von Werden gespielt.

In der nächsten Ausgabe der "Rathauskantine", dem TaS-eigenen Kabarettformat von und mit Dennis Prang (Schwaderath), Jens Spörckmann (Stadtarchivar Alfred Sülheim) sowie Stefanie Otten (Controllerin Simone Strack) ist sie der Gast - und sorgt damit für eine Neuheit der Serie.

"Bislang hatten wir immer einen Kollegen aus dem Kabarett dabei", sagt Spörckmann, der zusammen mit Prang die Texte schreibt, "nun kommt zum ersten Mal eine Kollegin aus dem Schauspielbereich." Um die Auftritte der Wetterfee und ihre Songs herum hat das Texter-Duo daher auch das Programm gebaut. "Vier-Jahreszeiten-Salat" heißt es.

Für (Lokal-)Politik bleibt dabei viel Raum, beteuert Spörckmann: "Ob Elektro-Autos, Windräder oder Klimawandel - das sind Themen, die auch Neuss betreffen." Zudem sorgt die Schalte zu den Wetterstationen für ein Wandern über die politische Weltkarte: So geht's mal nach Marrakesch (Weltklimakonferenz), mal zu den Kontrollstationen für Flüchtlinge am Brenner. Gleichwohl sagen Prang und Spörckmann aber auch: "So viel Musik hatten wir noch nie." Regie führt wie immer Markus Andrae.

Info Blücherstraße 31, Karten gibt es noch für Sonntag 29.5., 19 Uhr, Freitag, 2.6. und Sonntag 4.6., 20 Uhr, 02131 277499

(hbm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: In der "Rathauskantine" spielt die Musik zur Politik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.