| 00.00 Uhr

Serie Die Guten Menschen Von Kaarst
Inner Wheel dreht große Räder für den guten Zweck

Serie Die Guten Menschen Von Kaarst: Inner Wheel dreht große Räder für den guten Zweck
Geschenke des Inner Wheel Clubs für die Kinderheime. FOTO: wka
Neuss. Stellvertretend für die vielen Ehrenamtler in der Stadt, stellt die NGZ in den nächsten Tagen einige engagierte Helfer vor. Von Rudolf Barnholt

Was für eine Bescherung: Der Inner Wheel Club (IWC) Kaarst-Neuss hatte eine Wunschbaumaktion gestartet, und das mit umwerfendem Erfolg. Der Berg der Geschenke, bestimmt für Kinder eines Krefelder Kinderheims, war riesig. Soziales Engagement gehört zur DNA des Clubs. Für 2018 sind die 28 Frauen voller Pläne.

Christiane Boeckels ist die aktuelle IWC-Präsidentin. Die gebürtige Kaarsterin erklärt: "Inner Wheel begann in England während des Ersten Weltkriegs, als Frauen von Rotariern die sozialen Aktivitäten ihrer im Krieg weilenden Männer fortführten." Der erste deutsche Club wurde 1968 in Lübeck gegründet. Heute gibt es diese Clubs in 103 Ländern, der Kaarst-Neusser ist einer von rund 225 deutschen Clubs. Seit 2012 müssen die Männer der Clubmitglieder keine Rotarier mehr sein. Was sich allerdings nicht verändert hat: Neben der Geselligkeit steht das soziale Engagement für Menschen, denen es nicht so gut geht, im Vordergrund. Christiane Boeckels nennt einige Aktivitäten, die in 2017 stattgefunden haben: "Mehrere Freundinnen sind regelmäßig an Grundschulen in Neuss als ,Lesemütter' aktiv, es macht sie glücklich, die Erfolge der Kinder zu erleben." Die Burgunderschule auf der Neusser Furth profitiert von dem Projekt "Klasse 2000", der Verein "Paul kocht" aus Kaarst wird finanziell unterstützt und die Inner-Wheel-Frauen fühlen sich der Multiple-Sklerose-Ortsgruppe Neuss eng verbunden. Etliche weitere Aktivitäten zugunsten anderer Menschen kommen hinzu. Gemeinsame Vorträge, Besichtigungen und Ausflüge tragen zur Festigung der Freundschaften zwischen den Frauen bei, die zwischen 36 und 85 Jahre alt sind. "Wir sind ein ganz geselliger Club", sagt Christiane Boeckels, die mit ihren 56 Jahren noch zu den jüngeren Mitgliedern zählt. Das ist mit ein Grund dafür, dass sie jetzt bereits zum zweiten Mal die Geschicke von Inner Wheel Kaarst-Neuss als Präsidentin lenken darf. Unterstützt wird sie von der Clubmeisterin Bernadette Willwater-Broich. Immer wieder werden die 28 Damen zu Marktfrauen: Sie verkaufen dann selbstgemachte Konfitüre, Liköre und Crêpes auf dem Kaarster Wochenmarkt, und das mit großem finanziellen Erfolg, der ihnen ermöglicht, Gutes zu tun. "Im März oder April werden wir wieder auf dem Kaarster Wochenmarkt vertreten sein und für Mai oder Juni planen wir einen Benefizbrunch auf dem Hoferhof in Kaarst", freut sich die Clubpräsidentin. Auch interessante Vorträge wird es wieder geben. In 2018 sollen unter anderem auch krebskranke Kinder unterstützt werden. Die Inner-Wheel-Frauen treffen sich jeden ersten Montag im Monat ab 18 Uhr im Classic Hotel an der Friedensstraße.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Die Guten Menschen Von Kaarst: Inner Wheel dreht große Räder für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.