| 00.00 Uhr

Neuss
Kammerorchester geht im Herbst auf Japan-Tournee

Neuss. Das Neusser Kammerorchester (NKO) wird 60 Jahre alt, feiert mit einem Festkonzert am Sonntag im Zeughaus.

1957 wurde das Neusser Kammerorchester (NKO) von Professor Wilhelm Schepping gegründet, der auch die spannende Reihe "Konzerte junger Neusser Küsntler" 1965 einführte. Er übergab den Dirigentenstab 1988 an Karl Kühling, damals Studiendirektor am Neusser Mädchengymnasium Marienberg. Seit April 1999 leitet der Neusser Münsterkantor Joachim Neugart das NKO, der das kleine Jubiläum "60 Jahre" mit einem Festkonzert am Sonntag im Zeughaus (18 Uhr) und in einer zweiten Japan-Tournee (nach 2005) im Herbst aufwertet. Dafür wird ein großes sinfonisches Programm vorbereitet. Studierende der Tokyoter Musikhochschule verstärken vor Ort das NKO.

Konzertreisen dokumentierten schon in den Anfangsjahren die hohe Qualität des Orchesters, unter Joachim Neugart kam die interkontinentale Dimension hinzu. Zweimal, 2002 und 2007, war das Orchester in den USA, 2013 in Australien und Neuseeland, für 2018 plant er eine Chinareise. Aber auch Europa bleibt im Blickpunkt, in den letzten drei Jahren war das NKO auf jeweils einwöchigen Tourneen in Sardinien, Krakau und Kroatien.

Weil der Chefdirigent vor allem auch Münsterkantor ist, stellte sich das Orchester neuen Aufgaben in großen oratorischen Aufführungen mit dem Neusser Münsterchor und dem ebenfalls an der Neusser Basilika beheimateten Kammerensemble Capella Quirina. Das führt zu reger Konzerttätigkeit beinahe im Zweimonatsrhythmus - und fördert den Zusammenhalt des Orchesters. Immerhin spielen in der aktuellen Formation (zwölf Violinen, fünf Violen, fünf Violoncelli und zwei Kontrabässe) noch drei Mitglieder aus der Ära Schepping und zwei Musiker aus Karl Kühlings Zeiten. Die ursprüngliche Idee vom "Sprungbrett für den Streichernachwuchs" ist allerdings nicht mehr zu halten.

"Der Nachwuchs aus dem Musikschulbereich ist rar", klagt Joachim Neugart. Dort gebe es zwar den Superstar, "aber der spielt nicht bei uns. Und viele andere genügen unseren Anforderungen nicht." So ist er froh, dass Mitglieder des Düsseldorfer Universitätsorchesters sich auf längere Zeit beim NKO verpflichten.

Die Reihe "Konzerte junger Neusser Künstler" will er weiter pflegen, "auch, wenn die seltener aus dem Streicherbereich kommen. Dafür feiern wir bei Blechbläsern schöne Erfolge." Dankbar ist Joachim Neugart auch für die rund 100 Freunde und Förderer des Kammerorchesters: "Ohne die ginge nichts!"

Beim Jubiläumskonzert am Sonntag wird unter anderem die Essener Pianistin Mariko Sudo Mozarts "Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur" spielen. Sie ist dem Kammerorchester seit vielen Jahren verbunden und war 2010 erste "NKO-Solistin in Residence". Natürlich wird die deutsch-japanische Künstlerin das NKO im Herbst auch nach Japan begleiten.

(Nima)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Kammerorchester geht im Herbst auf Japan-Tournee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.