| 00.00 Uhr

Neuss
Karneval: Acht Autoaufbrüche und 21 Rettungsdiensteinsätze

Neuss. Über die Karnevalstage waren im Neusser Stadtgebiet verstärkt Autoknacker unterwegs. Zwischen Freitag, 5. Februar, 18.30 Uhr, und Sonntag, 7. Februar, 18.30 Uhr, wurden acht Pkw-Aufbrüche gemeldet. Das teilte die Polizei gestern mit.

An der Selikumer Straße entwendeten Unbekannte aus einem Seat Alhambra eine Reisetasche mit zwei Karnevalskostümen (Gorillakostümen) und zwei Blockflöten. Aus einem Audi holten Einbrecher eine Tasche mit Sportbekleidung. Eine Geldbörse fiel unbekannten Tätern bei einem Einbruch in einen Lkw auf der Gladbacher Straße in die Hände. Weitere Auto-Aufbrüche verzeichnete die Polizei an der Bergheimer Straße (Dacia Sandero), Friedrichstraße (Renault Twingo), Kaiser-Friedrich-Straße und an der Drususallee (in beiden Fällen Toyota Aygo). Dabei erbeuteten die Diebe unter anderem ein mobiles Navigationssystem, einen USB-Stick, eine Brille, Geld und CDs. Bei einem Aufbruchsversuch blieb es an einem Dacia Dokker an der Kölner Straße in Gnadental. Wer Hinweise zu den Pkw-Aufbrüchen geben kann, wird um einen Anruf bei der Polizei unter der Telefonnummer 02131 3000 gebeten.

Die Neusser Hilfsorganisationen haben derweil ihre Kappessonntagszugs-Bilanz vorgelegt. In einer gemeinsam Erklärung teilten Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter und Malteser Hilfsdienst mit, dass sich die Einsätze während des Zuges in Grenzen hielten, danach allerdings anstiegen. Insgesamt waren in der zentralen Versorgungsstelle am Freithof und den mobilen Stellen weniger als fünfzehn Hilfsaktionen erforderlich. Bis 19 Uhr waren allerdings 21 Einsätze - und damit drei mehr als im Vorjahr - mit Rettungsdienstfahrzeugen erforderlich. Zweimal kam der Notarzt zum Einsatz, in sechs beziehungsweise 13 Fällen wurden Kranken- und Rettungswagen benötigt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Karneval: Acht Autoaufbrüche und 21 Rettungsdiensteinsätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.