| 00.00 Uhr

Neuss
Karnevalisten finden kein neues Prinzenpaar

Neuss. Zum ersten Mal seit Jahren findet der Karnevalsausschuss (KA) kein Prinzenpaar. Zwei Paare, die schon als Bewerber feststanden, zogen ihre Kandidatur zurück. Darunter war auch eines aus dem Norfer Narren-Club, der einzigen Gesellschaft unter dem Dach des KA, die 2017 ein Jubiläum feiert. Ein anderer Interessent musste sich mit seinem Schichtdienst entschuldigen, der mit der Fülle der Sessionstermine unvereinbar ist.

KA-Präsident Jakob Beyen akzeptiert das. Das Präsidium hat nun seinerseits mögliche Kandidaten angesprochen. Zwei sind tatsächlich interessiert. Weil die Gespräche aber noch nicht abgeschlossen sind, wird es bei der Delegiertenversammlung, die für Mittwoch, 8. Juni, angesetzt ist, keine Prinzenwahl geben. Auch die für den Tag danach mit dem Hauptsponsor Mercedes-Benz vereinbarte Vorstellung der neuen Tollitäten wurde demzufolge abgesagt.

Die Delegierten tagen trotzdem. Denn mit KA-Vize Rainer Franzen und Geschäftsführer Carsten Dorweiler stehen zwei Präsidiumsmitglieder zur Wiederwahl. Beide kandidieren und werden wohl auch eine Mehrheit bekommen. Entsprechende Hinweise nahm Beyen aus der Vorsitzendenkonferenz der Karnevalsgesellschaften mit.

Eine Prinzenwahl durch eine außerordentliche Delegiertenversammlung strebt Beyen nun nicht mehr an. Laut Satzung könne darüber auch das Präsidium alleine entscheiden, erklärt er. Er will aber zumindest die Vorsitzenden einbeziehen.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Karnevalisten finden kein neues Prinzenpaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.