| 00.00 Uhr

Neuss
Kinderbewegungsabzeichen im Familienzentrum

Neuss. Das "Lebenshilfe Familienzentrum Marienburg" hat in Kooperation mit der Turngemeinde (TG) Neuss am "Kinderbewegungsabzeichen" (Kibaz) der Sportjugend NRW teilgenommen. Das teilte Einrichtungsleiterin Monika Groterhorst jetzt mit.

Insgesamt machten 54 Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahre mit. "Es hat allen viel Spaß gemacht", erklärt Groterhorst.Beim Kibaz handelt es sich um eine kindgemäße Heranführung an sportliche Bewegungsabläufe.

Dabei steht die Freude an persönlichen Erfolgen im Vordergrund. Die Kinder durchlaufen - ohne zeitliche Begrenzung - einen Parcours, der auf unterschiedliche Bereiche der kindlichen Entwicklung abgestimmt ist. Dabei handelt es sich um die motorische, die psychisch-emotionale, die soziale und die kognitive Entwicklung sowie die Wahrnehmungsentwicklung.

Ziel ist es, dass jedes Kind die Herausforderungen meistert. Je nach Alter werden die Anforderungen angepasst, das heißt die Aufgaben für die Vorschulkinder sind schwerer als für die jüngeren Kinder. Die ausgesuchten Spiele (Mutsprung, Hühnerleiter, Fühldetektive, Pustebahn, Reifentransport, Autoscooter) können dem Entwicklungsstand des Kindes entsprechend kombiniert werden. Nachdem die 54 Kinder den Kibaz-Bewegungsparcours absolviert hatten, durfte natürlich auch eine entsprechende Würdigung ihrer Leistungen nicht fehlen.

Alle Teilnehmer erhielten daher eine Urkunde und waren stolz auf die gezeigten Leistungen - so wie die fünfjährige Hanna. "Eigentlich war alles schön", sagte sie, nachdem sie zum am Kibaz teilgenommen hatte.

Birgit Sonnenberg, Jugendwartin der TG Neuss, sowie drei Mitarbeiterinnen des "Lebenshilfe Familienzentrums Marienburg" hatten zur Durchführung des Angebots vorab einen Kursus des Landessportbunds besucht.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Kinderbewegungsabzeichen im Familienzentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.