| 09.41 Uhr

Neuss
Komödie rund um Beethoven

Neuss: Komödie rund um Beethoven
Barbara Wegener spielt Mitzi, Bertolt Kastner Beethoven. FOTO: J. Witkowski
Neuss. Im Theater am Schlachthof hat heute "Sonate ins Herz" Premiere.

Markus Andrae windet sich ein bisschen. Der Titel seines neuen Stücks, das er für sein Theater am Schlachthof (TaS) geschrieben hat, passt ihm eigentlich nicht so recht. "Sonate ins Herz" - das klingt doch ein bisschen schwülstiger als es ist, meint er. Aber sein Favorit "Beethovens Zehnte" war schon mit Titelschutz belegt, für ein Stück von Peter Ustinov.

Immerhin kann Andrae für sich verbuchen, eine ähnliche Idee wie der große Kollege gehabt zu haben. Wollte Beethoven nach dem fulminanten Erfolg seiner berühmten neunten Sinfonie nicht noch eine "Zehnte" nachschieben? Denkbar wäre das, meint Andrae, der historische Fakten genau nimmt (und weiß, dass es im Nachlass des Komponisten Fragmente gibt), aber sie gerne für die Bühne betrachtet unter dem Stichwort "was wäre, wenn...". Und so ist er auch an sein jüngstes Werk herangegangen, das heute Abend Premiere feiert und in Beethovens letzter Wohnung spielt. Dort treffen zwei selbstbewusste Frauen aufeinander. Dienstmagd Mitzi, die in einen Adeligen verliebt ist, und Fräulein Adele, die einen solchen heiraten soll, aber ihn nicht will.

Da wir das Jahr 1825 schreiben, müssten sich beide über Standesdünkel hinwegsetzen. Beider Geschichten haben auch viel mit Beethoven zu tun, der einerseits fest in den Vorstellungen seiner Zeit verankert ist, andererseits aber der Französischen Revolution anhängt und damit auch der Forderung der Frau nach Gleichberechtigung. Was zu Olympe de Gouges (1748-1793) führt, eine der ersten Frauenrechtlerinnen überhaupt, der Andrae mit dem Stück auch ein kleines Denkmal setzen will.

Rund zwei Stunden (mit Pause) geht es in der "musikalische Komödie" (Andrae) um die verbindende Kraft der Musik, um Liebe, Freiheit und Gleichheit. Sechs der Sonaten Beethovens werden dabei live gespielt - von Mitzi alias Barbara Wegener (Klavier) und Fräulein Adele alias Marlene Zilias (Geige). Bertolt Kastner verkörpert Beethoven.

Info Blücherstraße 31, heute, 20 Uhr, Karten unter 02131 277499

(hbm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Komödie rund um Beethoven


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.