| 00.00 Uhr

Neuss
Komödie über den Botanischen Garten

Neuss. TaS-Chef Markus Andrae hat für die neue Saison wieder ein Neuss-Stück geschrieben. Von Helga Bittner

Der künstlerische Leiter des Theaters am Schlachthof (TaS), Markus Andrae, entwickelt sich zum Spezialisten für Neusser Befindlichkeiten. Nach seinem mit viel Erfolg aufgeführten Stück "Affären mit Schmidt" mit reichlich Lokalkolorit hat er für die neue Saison im TaS wieder eine Komödie geschrieben, die in Neuss spielt und am Freitag, 18. September, um 20 Uhr ihre Uraufführung erlebt.

Herr und Frau Küppers leben im "Herbst ihrer Beziehung", wie es in der Beschreibung so schön heißt. Mögen ihnen die Gemeinsamkeiten auch schon ausgehen - in einem Punkt entwickeln sie eine Leidenschaft, die das Paar wieder eint: Der Botanische Garten mitsamt der Küppers'schen Lieblingsbank soll einer weiteren gesichtslosen Luxus-Wohnanlage zum Opfer fallen. Das geht natürlich gar nicht, und so beginnt das Ehepaar einen Kampf. "Lieblings Platz" ist der Titel der Komödie, die lokale Orte und Politik mit dem allgemeinen Thema des Älterwerdens verknüpft.

Offiziell sind die Theaterferien im TaS erst am 9. August zu Ende. Aber schon drei Tage vorher öffnet das Haus seine Türen: für eine Lesung beim Literarischen Sommer der Stadtbibliothek. Der Schauspieler Hanns Zischler stellt am 6. Oktober um 19.30 Uhr sein Buch "Das Mädchen mit den Orangenpapieren" vor. Die erste TaS-Produktion steht dann am Sonntag, 9. August, um 16 Uhr auf dem Spielplan: "Dora - Soundtrack eines Lebens" ist ein Stück, das Theaterpädagogin Sarah Binias als Abschlusspräsentation des "Herbstfalter"-Ensembles einstudiert hat. Es besteht aus acht Frauen zwischen 55 und 80 Jahren, die mittlerweile seit drei Jahren zusammen am TaS Theater spielen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Komödie über den Botanischen Garten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.