| 00.00 Uhr

Neuss
Konzert der Estrada Fado Group im Landestheater

Neuss. Die Band hat fünf internationale Solisten eingeladen.

Seit der Neusser Portugiese Luis Delgado, von seinem ganzen Naturell her ein traditioneller Fadosänger, was ganz Neues machen wollte, sind gerade mal zwei Jahre vergangen. "Es gibt so viele Fadogruppen, ich wollte ein Multikulti-Projekt realisieren", sagt er. Er hat es nicht nur realisiert, sondern auch etabliert.

Entscheidend dafür ist, dass Luis Delgado (Sänger, Percussion) Profimusiker an seine Seite geholt hat. Vor allem der virtuose Kölner Baglama-Spieler Serdar Yayla sorgt für exzellente Liedbegleitungen. Rudi Linges (Piano) bereichert den traditionellen Fado mit feinen jazzigen Improvisationen. Der junge Krefelder Sänger und Gitarrist Bastian Vogel liefert nicht nur fundamentalen Sound, sondern moderiert auch.

Mit dieser Besetzung hat Bandleader Delgado zudem das portugiesische Nationallied Fado, das nicht nur gesungen, sondern auch getanzt wird, geradezu revolutioniert. Es kommt fast einem Sakrileg gleich, wenn die portugiesische Gitarre dabei durch eine türkische Baglama, eine Langhalslaute, ersetzt wird. Gleichwohl, vielmehr gerade deshalb feiert die Neusser Estrada Fado Group große Erfolge. Nun kommt die Gruppe wieder ins RLT und bringt dann gleich fünf internationale Gäste mit: Teresa Tapadas aus Portugal, Dilek Türkan aus der Türkei, Dagmar Zajak aus Polen und Rafa Bocero aus Spanien. "Fado ist Weltmusik" ist das Motto der Veranstaltung, deren Moderation laut Delgado die Kabarettistin Alexandra Gauger übernehmen wird.

Info Oberstraße 95, Sonntag, 20. März, 20 Uhr, Eintritt 20 Euro im VVK, 25 Euro an der Abendkasse

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Konzert der Estrada Fado Group im Landestheater


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.