| 14.36 Uhr

Neuss
Kopfgebäude ist fast fertig

November 2013: Neusser Kopfgebäude auf der Zielgeraden
November 2013: Neusser Kopfgebäude auf der Zielgeraden FOTO: Urs Lamm
Neuss. Die Arbeiten am Neusser Hafenbecken I gehen stetig voran. Zum Jahreswechsel ziehen die ersten Mieter in das  Kopfgebäude ein.

Das Kopfgebäude im Neusser Hafen ist fast fertig. Im Vergleich zu September hat sich einiges getan. Zum Beispiel wurde eine Treppe zum Gebäude errichtet. Schriftzüge zieren die Aussenfassade. Zudem brennt schon in einigen Räumen Licht.

Das Kopfgebäude ist nach Plänen des Neusser Architekten Oliver Ingenhoven gebaut. Mit dem Jahreswechsel werden die ersten Mieter einziehen. Die Stadthafen GmbH, eine Tochter der städtischen Bauverein AG, hat dort fünf Millionen Euro investiert.

Nach Angaben der Stadthafen GmbH ist das Gebäude voll vermietet Im vierten Obergeschoss ist demnächst die angesehene Kanzlei der Rechtsanwälte Dr. Hüsch und Partner zu Hause, die ihren langjährigen Sitz am Markt aufgibt. Weitere Mieter im dritten Obergeschoss werden die Wirtschaftsprüfer und Steuerberater von TW Treuhand sein. Dem Büro, bisher an der Straße Am Krausenbaum im Dreikönigenviertel ansässig, gehört neben Eckhard Lehmann, Uwe Maaßen und Cornelia Winters auch Robert Rath an, der Schatzmeister des Neusser Bürger-Schützen-Vereins (NBSV) ist.

Das zweite Obergeschoss teilt sich die Zahnarztpraxis Heimbach (bisher Krämerstraße) mit den Stadtwerken Neuss (SWN). Wobei die SWN nicht ausschließen, ihre Flächen an einen Untermieter weiterzugeben. Das Erd- und Obergeschoss wird die neue Adresse der Gemeinschaftspraxis Grevers-Kürten (Hals-Nasen-Ohren) sein. Die verlässt nach rund 25 Jahren ihren Standort an der Krämerstraße und zieht mit ihrer 25-köpfigen Belegschaft, darunter acht Ärzte, ans Hafenbecken I.

Aktuelle Bilder vom Kopfgebäude finden Sie hier.

Video von Lothar Berns:

(url)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Kopfgebäude ist fast fertig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.