| 00.00 Uhr

Neuss
Kopfsteinpflaster unter Asphalt verschwunden

Neuss. Am Weißenberger Weg wurde die Situation für Radfahrer verbessert. Grüne fordern Verbesserungen an der Salzstraße.

Auf dem Weißenberger Weg wurde jetzt das holperige Kopfsteinpflaster gegen eine Asphaltdecke ausgetauscht. Roland Kehl, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Rat, freut sich über diese Verbesserung. Er wertet sie als Erfolg grüner Beharrlichkeit. "Es hat sich gelohnt, dem Tiefbaumanagement ein Jahr lang in den Ohren gelegen zu haben", kommentiert Kehl diese kleine, aber wirksame Maßnahme in Weißenberg. Mit der neuen Fahrbahn auf dem Weißenberger Weg bis zur Josefstraße und der schon im Vorjahr in der Abfahrt der Salzstraße aufgebrachten Asphaltdecke sind nun aus seiner Sicht zwei Hindernisse für Radfahrer beseitigt.

Kehl mahnt aber an, dass die Bahnunterführung Salzstraße unzureichend beleuchtet ist und die Gehwege nicht gereinigt werden. "Die Salzstraße wird zunehmend sowohl von Radfahrern als auch von Fußgängern benutzt", sagt Kehl, der schnellstens eine Verbesserung der Situation einfordert. In den Weißenberger Weg war mit dem Bau des Jobcenters vor zwei Jahren schon einmal positiv eingegriffen worden. Damals wurde ein Abschnitt der Straße neu gepflastert und Teil eines neuen Platzes, der zwischen Jobcenter und dem Nordausgang des Hauptbahnhofes entstand.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Kopfsteinpflaster unter Asphalt verschwunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.