| 00.00 Uhr

Für Kinder
Kruschels Bastel-Tipps für den Herbst

Neuss. Jede Menge kostenloses Bastelmaterial ist jetzt im Wald und in Parks zu finden: Kastanien, Eicheln und Blätter beispielsweise. Von Verena Bretz

Rhein-Kreis Im Herbst wird's draußen bunt. Die Blätter leuchten rot, orange oder gelb und Kastanien liegen auf den Waldwegen. Dort findest du perfektes Bastelzubehör. Mit Kastanien kannst du zum Beispiel lustige Männchen und Tiere basteln. Du brauchst zudem Zahnstocher, Klebstoff - und Fantasie. Um ein Männchen zu basteln, nimmst du kleinere Kastanien als Füße und jeweils etwas größere als Bauch und Kopf. Die Füße verbindest du mit Hilfe je eines Zahnstochers mit dem Bauch. Den Kopf befestigst du ebenfalls mit einem solchen Hölzchen auf dem Bauch. Du kannst auch noch zwei Streichholz-Arme in die mittlere Kastanie stecken. Oder setze dem Männchen eine Mütze auf: Dafür nimmst du die Kappe einer Eichel. Besonders gerne bastelt Kruschel Schafe. Dafür brauchst du eine dicke, runde Kastanie als Bauch, vier Streichhölzer als Beine und eine Eichel als Kopf. Zuerst bohrst du vier Löcher für die Beine in die Kastanie und ein fünftes für den Kopf. Auch in die Eichel bohrst du ein Loch, in das du ein Stück Zahnstocher steckst. Nun verbindest du die Eichel mit der Kastanie und klebst Ohren aus Blättern an den Kopf und Augen, die du auf Papier malst.

Mit Blättern kannst du auch ein Windlicht basteln. Du brauchst ein leeres Gurkenglas oder ein Einmachglas (nicht zu schmal), ein Geschenkband, weißen Bastelkleber, Zeitungspapier, ein dickes Buch und die schönsten Blätter, die du finden kannst. Bevor du loslegst, musst du die Blätter flach zwischen Zeitungspapier und in einem dicken Buch pressen. Sind die Blätter trocken, verteilst du dünn Kleber auf dem Glas. Dann ordnest du die Blätter so darauf an, dass keine leeren Stellen mehr zu sehen sind. Zum Schluss bindest du eine Schleife ums Glas, knapp unter der Öffnung. Stelle ein Teelicht in das Glas - fertig ist dein Windlicht. Unter Anleitung der Dormagener Künstlerin Maren Schmidt können sich Kinder ab sechs Jahren in der zweiten Herbstferienwoche im Atelier auf dem Sülzhof, Bismarckstraße 118 in Nievenheim, kreativ entfalten: Die Mädchen und Jungen können basteln, malen, plastisch gestalten, stempeln, filzen oder Herbst-Collagen erstellen. Die ganze Woche kostet 130 Euro inklusive Material, einzelne Tage 26 Euro. Infos unter 0151 29135866.

Mindestens genauso spannend wie die Bastelei werden die Herbstferien im Südbad. Dort findet in den Herbstferien dienstags und donnerstags das Wasserrettungsprogramm "Rettet Fridolin" für Kinder ab neun Jahren statt. In der Zeit von 10.30 bis 13 Uhr könnt ihr dort gemeinsam mit Bäder-Maskottchen Pinguin Fridolin lernen, durch Strömungen zu schwimmen oder unter Hindernissen durchzutauchen. Außerdem zeigen euch die Mitarbeiter des Schwimmbads wie man Personen im Wasser transportiert. Im Preis von 14,50 Euro sind der Schwimmbadeintritt sowie ein Mittagessen und ein Getränk enthalten. Anmeldungen sind an der Kasse im Südbad möglich.

Außerdem gibt es im Stadtbad mittwochs und freitags von 14 bis 17 Uhr eine Ferien-Kinderdisco mit Wettkampfspielen. Hier kannst du teilnehmen, wenn du acht Jahre alt bist und sicher schwimmen kannst.

Wenn ihr eine originelle Fackel für das kommende Martinsfest basteln möchtet, seid ihr in der Villa Erckens in Grevenbroich richtig. Das im Stadtpark liegende Museum lädt am Mittwoch, 19. Oktober, zu einem Bastelnachmittag ein. Ab 15 Uhr zeigen euch Mitarbeiter, wie man Laternen baut, die genau so aussehen wie das Museums-Maskottchen Ercki. Teilnehmen kannst du, wenn du zwischen sechs und zehn Jahre alt bist. Der Bastelnachmittag kostet sechs Euro. Infos gibt es unter der Telefonnummer 02181 608656.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Für Kinder: Kruschels Bastel-Tipps für den Herbst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.