| 00.00 Uhr

Neuss
Künstler übernehmen die Raketenstation

Neuss: Künstler übernehmen die Raketenstation
Choreograf und Tänzer Saša Asentić ist der Kurator. FOTO: Asentic
Neuss. Zum vierten Mal findet das Projekt "Hombroich: Summer Fellows" statt. Kurator ist ein Tänzer.

"Hombroich : Summer Fellows" ist ein Projekt, zu dem sich eine internationale Gruppe von Künstlern auf Einladung der Stiftung Insel Hombroich auf der Raketenstation einfindet. Vom 22. Juli bis zum 5. August werden die Künstler aus verschiedenen Sparten im Gästehaus "Kloster" wohnen und auf der Raketenstation mit hybriden Performance-Strukturen experimentieren und neue Formate zur Kreation und Präsentation von Tanz erkunden. Seit 2012 gibt es das Projekt "Summer Fellows", bei dem die Eingeladenen 14 Tage lang das Gelände künstlerisch zu vereinnahmen.

Kurator ist der serbische Choreograf und Tänzer Saša Asentić, der als Fellow 2013 dabei war. Er ist Performance-Künstler, Choreograph und Autor der Performance "My private bio-politics" (2007), die internationale Anerkennung in über 40 Aufführungen in Europa und den USA fand. Er arbeitet regelmäßig mit Ana Vujanovic, Eszter Salamon, Olivera Kovacevic Crnjanski, Xavier Le Roy und Alexandre Achour zusammen.

Die beiden letztgenannten hat er auch zu "Summer Fellows" eingeladen. Dazu kommen Christine De Smedt, Scarlet Yu, Emily Hoffman, Mohamad Abassi, Sebastian Matthias, Jule Flierl, Julia von Leliwa, Marlon Barrios Solano, Gillian Walsh, Guo Rui, Frosina Dimovska, Mila Paviæeviæ und Dunja Crnjanski.

Angesichts der Tatsache, dass die große Mehrheit der Tanzkünstler aktuell keinen Zugang zu grundlegenden Produktionsmitteln hat, werden die "Summer Fellows" Ressourcen und Infrastruktur der zeitgenössischen Tanzszene kritisch betrachten. Dies dient als Ausgangspunkt für den Austausch unterschiedlicher Arbeitsweisen, die die Künstler in ihren spezifischen Zusammenhängen mit ihren Heimatländer - als da sind Iran, China, Serbien, Kroatien, Deutschland, Belgien, Frankreich und den USA - entwickelt haben.

Die eingeladenen Künstler werden nicht-standardisierte Tanzformate, die ihre Arbeitsbedingungen, Produktionsmittel, künstlerische Belange und Organisationsformen reflektieren, ausprobieren und diskutieren.

Besucher haben am Samstag, 29. Juli, und am Mittwoch, 2. August, die Gelegenheit, die aktuellen "Summer Fellows"-Künstler kennenzulernen, sie zu begleiten und mit ihnen auch über politische Aspekte ihrer künstlerischen Arbeit und ihrer Aktionen ins Gespräch zu kommen.

Die auf der Raketenstation lebende Künstlerin Katharina Hinsberg hatte das Projekt "Hombroich: Summer Fellows", das nun zum vierten Mal stattfindet, initiert. Das Konzept wird aber jedes Mal aufs neue einem anderen Kurator übertragen.

Das Projekt wird vom Verein zur Förderung des Kunst- und Kulturraumes Hombroich unterstützt.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Künstler übernehmen die Raketenstation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.